Hawesko verbucht auch im ersten Halbjahr 2021 ein Umsatzplus (Logo: Hawesko Holding AG)
Hawesko verbucht auch im ersten Halbjahr 2021 ein Umsatzplus (Logo: Hawesko Holding AG)

Hawesko wächst weiter

Der Hawesko-Konzern hat seinen Halbjahresbericht vorgelegt und weist für das zweite Quartal 2021 ein Umsatzwachstum von 8 Prozent auf 166,3 Mill. Euro aus. Für das erste Halbjahr summiert sich der Umsatz auf 324,9 Mill. Euro – ein Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Treiber der Entwicklung ist wie in vorigen Geschäftsberichten die positive Entwicklung des E-Commerce während der Pandemie, wobei durch die Öffnungsschritte der letzten Wochen und Monate auch der Retail- und B2B-Bereich wieder an Bedeutung gewannen.

Der Umsatz im E-Commerce wuchs demzufolge um 10 Prozent, im Bereich Retail um 8 Prozent und im B2B-Bereich durch den LEH um 6 Prozent. Damit haben sowohl die Corona-bedingten Schließungen als auch die Öffnungen dem Konzern in die Karten gespielt. »Wir sind angesichts des erfolgreichen Halbjahrs zuversichtlich, dass sich das Wachstum in den Endkundensegmenten zwar abflachen, aber das Umsatzniveau insgesamt auf einem deutlich höheren Niveau als vor der Pandemie bleiben wird«, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink. 

Fortschreitende Impfungen, mehr Mobilität und eine allmähliche Erholung der Gastronomie erklären den zu erwartenden Rückgang des Zuhause-Konsums in den kommenden Monaten und eine mögliche Verlagerung in den On-Trade-Bereich. Das EBIT des Konzerns stieg um 138 Prozent auf 31,1 Mill. Euro. sw

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.