Becky Wasserman Hone wurde 84 Jahre alt (Foto: Michel Joly).
Becky Wasserman Hone wurde 84 Jahre alt (Foto: Michel Joly).

Becky Wasserman Hone gestorben

Die Weinhändlerin Becky Wasserman Hone ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Wie zahlreiche Medien berichten, erlag sie den Folgen einer Atemwegserkrankung.

Die US-Amerikanerin Wassermann Hone wurde als Weinimporteurin bekannt, die sich explizit für kleine und unbekanntere französische Weingüter einsetzte. 1968 zog sie in das kleine Dorf Bouilland bei Beaune im Burgund, wo sie zunächst mit Eichenfässern handelte und sich mehr und mehr für den Wein selbst zu interessieren begann. 1979 gründete sie ihre Importfirma Le Serbet, heute unter dem Namen Wassermann & Co. bekannt.

Zahlreichen Weingütern ermöglichte sie so den Zugang in den US-Markt, indem sie beispielsweise als eine der ersten den Sammel-Container-Transporte ermöglichte, sodass auch kleinere Weingüter in die USA exportieren konnten.

Wasserman Hone hinterlässt ihren Mann und zwei Söhne. aw
 

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.