Wassermelone mit Parmaschinken; Foto: StockFood/Great Stock!
Wassermelone mit Parmaschinken; Foto: StockFood/Great Stock!

Rezept mit Weintipp: Wassermelone mit Parmaschinken & Xarel-lo

An heißen Sommertagen darf die Küche doch gerne mal kalt bleiben … Für unsere Melonen-„Pizza“ bleibt der Ofen deshalb aus. Sommelier Marian Henß empfiehlt den passenden Xarel-lo zu der erfrischenden Nascherei.

Rezept für 8 Stück

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

1/2 Wassermelone
100 g Parmaschinken
15 Mini-Mozzarella-Kugeln
1 Hand voll Kirschen, z.B. Herzkirschen
1/2 Hand voll Kräuter, z. B. Basilikum, Mikrokräuter, Kresse
Pfefferkörner, aus der Mühle
Balsamico, zum Beträufeln
Olivenöl, zum Beträufeln, nach Belieben

Zubereitung:

Aus der Wassermelone zwei circa 2 cm dicke Scheiben abschneiden, den Rest anderweitig verwenden. Die Scheiben vierteln und auf einer Platte zu einem Kreis zusammensetzen.

Den Parmaschinken längs halbieren, zu Röllchen aufdrehen und mit den Mini-Mozzarella-Kugeln auf den Melonenstücken verteilen.

Die Kirschen waschen, trocken tupfen und dazwischen platzieren.

Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blättchen zum Teil abzupfen und die "Pizza" dekorativ damit belegen.

Alles mit Pfeffer übermahlen, mit Balsamico und nach Belieben mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln und servieren.

Der Weintipp zur Wassermelone mit Parmaschinken von Marian Henß

https://www.meininger.de/sites/meininger.de/files/inline-images/weinwelt/neu_web_w5_21_starter_9930000928_frei.jpgMeine Empfehlung zu diesem sommerlichen Gericht ist natürlich ein Wein vom Mittelmeer. Der 2019 Improvisació kommt aus dem Penedés von Enric Soler. Eine kleine Kellerei, die sich voll und ganz der Rebsorte Xarel-lo widmet. Die Wassermelonen-Pizza erfährt durch die Kirsche Süße und Säure, der Parmaschinken liefert reichlich Salz, umami kommt vom Balsamico – alle Geschmacksknospen werden angesprochen. Dazu gesellen sich rotfruchtige, ätherische und balsamische Nuancen. Saftigkeit und Schmelz runden genüsslich ab. Der Xarel-lo dazu ist vielseitig, er geht genauso in die Vollen wie das Gericht. Seine würzig-florale Nase wirkt animierend, am Gaumen kombiniert er perfekt Mineralität und Cremigkeit. Der mediterrane Leitgedanke des Rezepts findet dadurch seine Mitte.

 

Marian Henß
ist nach Stationen im In- und Ausland seit einiger Zeit in Andernach am Rhein anzutreffen. Dort ist er für gleich drei gehobene Restaurants vinophil verantwortlich.

Bezugsquelle des Weins zum Beispiel: www.lebendigeweine.de

 

««Hier geht's zum letzten Rezept: Minestrone

Ausgabe 06/2021

Württemberg in Bewegung: Moritz Haidle im Portrait // Meiningers Deutscher Sektpreis 2021 // Gigondas-Highlights
MEININGERS WEINWELT Ausgabe 6/21

Themen der Ausgabe

Tolle Knolle

Unsere Kartoffel-Lauch-Suppe kommt nicht nur mit wenigen Zutaten aus, sondern ist auch von weniger ambitionierten Köchen im Handumdrehen zubereitet. Sommelière Nina Mann präsentiert den dazu passenden Grauburgunder vom Kaiserstuhl. »Hier finden Sie Rezept & Weintipp

Kraftvolles aus Gigondas

Über 1200 Hektar Rebfläche gehören zu dem Cru Gigondas im südlichen Rhône-Tal. Die Weinberge sind größtenteils mit oft uralten Grenache-noir-Reben bestockt. In dieser Ausgabe lesen Sie über die spannendsten Winzer und Entwicklungen in der unterschätzten Region. »Hier finden Sie die Ergebnisse unserer Verkostung

Moderner Traditionalist

Früher sprühte Moritz Haidle Graffiti, hörte Hip-Hop und träumte davon, als Automobildesigner zu arbeiten. Heute leitet er eines der Vorzeigeweingüter in Württemberg. Sein Herz schlägt dabei ganz besonders für den Riesling.