Das Markenportfolio von TWE
Das Markenportfolio von TWE

TWE mit leichtem Umsatz-Rückgang  

Treasury Wine Estates (TWE) hat im Geschäftsjahr 2021 (endete am 30.6.2021) rund 2,57 Mrd. AUS-Dollar verdient, 3 Prozent weniger als im Vorjahr. Wie das Unternehmen berichtet, hat sich der Gewinn leicht verbessert, um 1,8 Prozent auf 250 Mill. AUS-Dollar. Insgesamt wurden 367,2 Mill. Flaschen abgesetzt, der Durchschnittsflaschenpreis lag bei knapp 7 AUS-Dollar.

Insbesondere der Zollstreit mit China hat das Ergebnis beeinträchtigt, hier sanken die Erträge um 77,3 Mill. Dollar. Der gesamtasiatische Markt brach um 8,4 Prozent ein auf 565 Mill. AUS-Dollar Umsatz. Trotz Lockdowns durch die Pandemie konnten gute Verkäufe besonders der Premiummarke Penfolds in den anderen asiatischen Märkten die Verluste in China zum Teil ausgleichen.

In Nord- und Südamerika ging der Umsatz um 7,5 Prozent auf 988,7 Mill. AUS-Dollar zurück, dafür stieg der Gewinn um 23 Prozent (168,3 Mill. AUS-$). In Australien und Neuseeland konnte ein leichter Umsatz-Zuwachs um 1,6 Prozent auf 602,1 Mill. AUS-Dollar verzeichnet werden (Gewinn: 142,7 Mill. AUS-$, +9,7%). In EMEA (Europe, Middle East, Africa) wurden 413,5 Mill. eingenommen, jedoch sank der Gewinn um 6 Prozent auf 46,6 Mill. AUS-Dollar. Als Grund führt TWE zusätzliche Kosten durch den Brexit an. 

Positiv bewertet das Unternehmen die Entwicklung seiner Premium-Portfolios, die nun 77 Prozent der Umsätze ausmachten, 6 Prozent mehr als zuvor. Das Penfolds Bins & Icons Portfolio, also die hochwertigsten Weine, sei um 7 Prozent gewachsen, dies sei vor allem verstärkter Marketing-Aktivitäten zu verdanken. 

Im Preisbereich 10–30 AUS-Dollar hätten insbesondere die Marken 19 Crimes, Pepperjack, Squealing Pig, Beringer Brothers und Matua sehr gut performt. Auch die neu gelaunchte Penfolds California Collection sowie 19 Crimes Cali Red und Rosé in Kooperation mit dem Rapper Snoop Dogg verbuchten gute Erfolge, so TWE.

CEO Tim Ford kommentiert: »Das Jahr war für unser Unternehmen ein Jahr bedeutender Veränderungen und Erfolge. Die heute bekannt gegebenen Finanzergebnisse sind ein Beleg für das Engagement und die Stärke unserer globalen Teams. Besonders erfreulich ist, dass wir trotz erheblicher externer Störungen die Prioritäten, die wir uns zu Beginn des Jahres gesetzt haben, erreicht haben. Damit sind wir weiterhin sehr gut aufgestellt, um die langfristigen Wachstumsziele zu erreichen, die wir in unserer Strategie TWE 2025 festgelegt haben.«

Die angekündigte Aufteilung in die drei neuen Brand Divisions Penfolds, Treasury Premium Brands und Treasury Americas ist zum 1. Juli erfolgt. Hierdurch erwartet sich das Unternehmen weitere gezielte Umsatzsteigerungen der jeweiligen Portfolios und Märkte und will so seine Premiumisierungs-Strategie weiter fortsetzen. aw

Ausgabe 13/2022

WEINWIRTSCHAFT 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten