Rotkäppchen spendet je 100.000 Liter Spätburgunder und Riesling (Foto: RMSK)
Rotkäppchen spendet je 100.000 Liter Spätburgunder und Riesling (Foto: RMSK)

Rotkäppchen-Mumm hilft Hochwasser-Geschädigten

Die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien haben vier Hilfsaktionen gestartet, die Winzer und Anwohner des hochwassergeschädigten Ahrtals unterstützen sollen. »Wir sind sehr bestürzt von dem Leid, das das Hochwasser hervorgebracht hat. Für uns war und ist es selbstverständlich, in dieser Situation sofort, pragmatisch und konkret zu helfen, wo wir es können. Wir freuen uns zu sehen, wie die Branche zusammenhält und dass wir Teil dieser großen ›Solidahrität‹ sind«, so Christof Queisser, CEO von Rotkäppchen-Mumm.

An den Verein »AHR – A wineregion needs Help for Rebuilding« stellte Rotkäppchen-Mumm je 100.000 Liter Riesling und Spätburgunder kostenfrei zur Verfügung. Ab Mitte August sollen die Weine im Handel erhältlich sein, bei Rotkäppchen rechne man mit einem Erlös von bestenfalls 2 Mill. Euro, der den Ahr-Winzern zugutekommen soll.

Eine weitere Hilfe für Winzer sind Holzboxen zur Lagerung der verstreuten, aber noch brauchbaren Weinflaschen. Die 250 Boxen stammen aus dem Bestand der Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg. Das Unternehmen hat zudem einige seiner Fachkräfte an die Ahr ausgesandt, die den aktuell dringend erforderlichen Laubschnitt auf einer Weinbergsfläche von 1,2 Hektar übernommen haben.

An alle ca. 57.500 Anwohner des Ahrtals richtete sich eine Trinkwasser-Spende im Umfang von 150.000 Litern, die mit mehreren Logistik-Partnern abgewickelt wurde.  Das Wasser wurde unter der Bevölkerung des Ahrtals verteilt. Bezogen auf Einwohnerzahl der Krisenregion ergibt das etwas mehr als den Trinkwasserbedarf für einen Tag. sw

Ausgabe 18/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 18/2021

Themen der Ausgabe

Top-Trends Italien

Nachgefragt: Was sind die wichtigsten Wein-Trends aus Italien im deutschen Fachhandel?

Große Gewächse Teil I

Im ersten Teil präsentieren wir die besten Rieslinge, die bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden verkostet wurden

Verpackung

Alle reden von Nachhaltigkeit. Die Verpackungsbranche hat sich deshalb viele kreative Lösungen einfallen lassen