Horst Hillesheim verlässt den Vorstand der Schloss Wachenheim AG (Foto: Schloss Wachenheim AG)
Horst Hillesheim verlässt den Vorstand der Schloss Wachenheim AG (Foto: Schloss Wachenheim AG)

Hillesheim verlässt Schloss Wachenheim

Vorstand Horst Hillesheim (56) scheidet zum 31. Juli 2021 nach 24 Jahren in der Unternehmensgruppe der Schloss Wachenheim AG aus ebenjener aus. Wie das Unternehmen mitteilt, erfolgte die Entscheidung »in bestem Einvernehmen«. Seine Aufgaben werden zukünftig von Vorstandssprecher Oliver Gloden und Finanzvorstand Boris Schlimbach übernommen.

Vertriebsvorstand Hillesheim ist seit 24 Jahren in der Unternehmensgruppe tätig und stieg vor fünf Jahren in den Vorstand auf, aus dem er sich jetzt zurückzieht, »um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen«. 

In einer Presseinformation dankt der Aufsichtsrat von Schloss Wachenheim Hillesheim für seine Tätigkeit im Vorstand, mit der er maßgeblich dazu beigetragen habe, das Unternehmen in herausforderndem Marktumfeld entscheidend weiterzuentwickeln. 

Das Unternehmen hebt Hillesheims Verdienste im Aufbau des Weinhandels durch die Akquisition von Rindchen’s Weinkontor und der Vino Weinhandels GmbH hervor. sw/cg

Ausgabe 16/2022

Themen der Ausgabe

Italiens Genossenschaften

Nicht nur im Norden Italiens produzieren Winzergenossenschaften hervorragende Weine, wie die Ergebnisse unseres Leistungstests zeigen. Wie sind die Genossenschaften südlich der Alpen strukturiert? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? In Ausgabe 16 widmen wir der italienischen Genossenschaftsszene einen großen Artikel. Die Ergebnisse des Leistungstests haben wir natürlich auch für Sie aufbereitet.

Franken

Das Anbaugebiet im Norden Bayerns macht Druck beim Qualitätssystem und junge Winzer schärfen mit Kreativität und Handwerk das Profil.

High-Altitude aus Südosteuropa

Griechenland überzeugt mit Cool-Climate-Weinen aus schwindelerregenden Höhen - und unerwarteten Spezialitäten. Haben Sie schonmal trockenen Mavrodaphne getrunken?