Durch negativen Test ist die Verkürzung der Quarantäne von Saisonarbeitern möglich
Durch negativen Test ist die Verkürzung der Quarantäne von Saisonarbeitern möglich

Quarantäne-Befreiung möglich

Erntehelfer, deren Herkunftsland als Corona-Risikogebiet eingestuft ist, können sich nach der Einreise unmittelbar von der an sich erforderlichen zehntägigen Arbeitsquarantäne »frei-testen«. Dies hat nach Angaben von AgraEurope Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihren Länderkollegen sowie den Verbänden der Agrarwirtschaft mitgeteilt. Genesene und Geimpfte Personen seien den getesteten Personen grundsätzlich gleichgestellt, ihre Quarantäne ende, sobald ein entsprechender Nachweis an die zuständige Behörde übermittelt worden sei. Zu den »Risikogebieten« gehören zurzeit unter anderem Polen und Rumänien.

Für Saisonarbeitskräfte aus Hochinzidenzgebieten, wie zurzeit etwa Kroatien, Slowenien und Litauen, sei eine Freitestung von der Quarantäne erst ab dem fünften Tag ihres Aufenthalts in Deutschland möglich. Auch für Genesene und Geimpfte aus Hochinzidenzgebieten ende die Quarantänepflicht mit der Übermittlung eines Nachweises an die hiesige Behörde.

ddw 24/2021

Titel ddw 24/2021

Themen der Ausgabe

Versicherungen

Die Verträge sollen passgenau die privaten und betrieblichen Risiken abdecken

Bauen

Aufgaben und Möglichkeiten einer Raumlüftung im Weinbaubetrieb

Biodiversität

Rebanlagen in Querterrassierung verbinden landwirtschaftliche Nutzung und Biodiversitätsschutz