Mehr Geld für Ernteversicherung

Rheinland-Pfalz erhöht die Förderung zur Mehrgefahrenversicherung im Weinbau.Winzer können ab diesem Jahr einen höheren Prämienzuschuss erhalten. Anträge können ab sofort und bis spätestens 15. April 2022 gestellt werden.
Die Erhöhung wird möglich, weil die EU-Kommission den möglichen Fördersatz bei Ernteversicherungen im Weinsektor angehoben hat. Das Land Rheinland-Pfalz macht von dieser Möglichkeit Gebrauch, »und verbessert die Förderbedingungen gegenüber dem Jahr 2021 noch einmal deutlich«, so Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt in der Pressemitteilung.
Winzer, die eine Mehrgefahrenversicherung abschließen, können aus dem EU-Programm einen Prämienzuschuss erhalten. Die Höhe der Unterstützung wird ab diesem Jahr von 50 Prozent auf 80 Prozent der gezahlten Versicherungsprämie, jedoch höchstens 300 Euro je Hektar, angehoben. Unterstützungen unter 200 Euro je Antrag werden nicht gewährt.
Anträge sind bis spätestens 15. April 2022 mit dem entsprechenden Formular bei den Kreisverwaltungen zu stellen.
Nähere Informationen und Erläuterungen zum Verfahren (Antragsformular sowie ausführliches Merkblatt zum Download) sind ab sofort unter mwvlw.rlp.de/de/themen/weinbau/foerderung/ernteversicherungen-im-weinsektor-mehrgefahrenversicherung/ zu finden.

ddw 15/22 vom 22.7.2022

Themen der Ausgabe

Weinbau

Herbst- und Winterbegrünung

Rebenzüchtung

Silvaner-Klone im Vergleich

Oenologie

Begrenzende Faktoren der Gärung