Die Ukraine und die deutsche Weinwirtschaft

Webseminar über Zoom: Der Krieg in der Ukraine hat schnell ganz Europa erreicht. Die Weinwirtschaft muss sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Diskutiert wird in dem BDO-Webseminar »Solidarität mit der Ukraine - Was macht die deutsche Weinwirtschaft?« das Thema aus den verschiedenen Perspektiven der deutschen Weinwirtschaft heraus.

  • Was bedeutet das für den Export von Wein?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen die Importeure?
  • Welche Probleme bereitet die Unterbrechung der Lieferketten für die Zulieferer?
  • Wie kann praktische Hilfe von Seiten der Weinwirtschaft aussehen?

 
Ziel: Die Situation in der Ukraine sowie die Auswirkungen der Sanktionen gegen Russland aus verschiedenen Perspektiven der Weinwirtschaft heraus zu beleuchten
 

Referenten:

  • Jürgen Gockel (Simex Vertrieb GmbH & Co. KG, Jülich)
  • Dr. Sebastian Potyka (Pieroth Wein GmbH, Burg Layen)
  • Monika Reule (DWI-Deutsches Weininstitut, Mainz)
  • sowie betroffenen Kolleginnen und Kollegen aus der Ukraine

Moderation:

  • Prof. Dr. Erik Schweickert (BDO-Präsident & Professor »Internationale Weinwirtschaft«, Hochschule Geisenheim)
  • Prof. Dr. Jon Hanf (Studiengangleiter »Internation Wine Business« & Osteuropa-Beauftragter, Hochschule Geisenheim)

Tagungsbeitrag

15 Euro /10 Euro für Mitglieder des BDO oder einem der Alumniverbände der Hochschulen Geisenheim, Heilbronn oder Neustadt

Der Tagungsbeitrag wird für wohltätigen Zweck in der Ukraine gespendet.

Anmeldung unter www.oenologen.com
 
Teilnahme: Das Seminar ist offen für alle

ddw 13/22

Titel DDW 13/22

Themen der Ausgabe

Weinbau

Mit geplanter Laubwandpflege Ernteziele erreichen

Weinbau

Neue Wege in der Bewässerungssteuerung

Oenologie

Checkliste für energieeffiziente Kältetechnik