Das Pflanzenschutzmittel Surround erhält eine Notfallzulassung zur Anwendung gegen die KEF. (Foto: Agroscope.CH)
Das Pflanzenschutzmittel Surround erhält eine Notfallzulassung zur Anwendung gegen die KEF. (Foto: Agroscope.CH)

Notfallgenehmigung gegen KEF

Surround (95% Kaolin) ist mit Bescheid vom 30. Juni 2021 vom BVL erneut zur Anwendung gegen Kirschessigfliegen an Reben genehmigt worden. Es handelt sich um eine so genannte Notfallgenehmigung. Die Zulassung wurde vom 1. Juli bis zum 28. Oktober 2021 für 120 Tage erteilt.

Wie der Hersteller mitteilt, ist Surround ein natürliches Pflanzenschutzmittel auf Basis von Kaolin mit physikalisch-mechanischen Eigenschaften zur Abwehr von diversen Insekten. Die repellente Wirkung beruhe auf einem weißen Schutzbelag auf der Pflanzenoberfläche, der die Schadinsekten von der Eiablage bzw. vom Schadfraß abhält.

Für eine gute Wirkung des Mittels gegen Kirschessigfliegen sei es wichtig, mit dem Einsatz rechtzeitig zu beginnen. Deshalb wurde der Einsatzzeitpunkt ab Flugbeginn der Fliegen bzw. ab Warndienstaufruf festgelegt. Insgesamt sind zwei Anwendungen zugelassen worden. Surround ist auch im ökologischen Landbau erlaubt und steht 2021 im 12,5 kg-Papiersack zur Verfügung. Die Verpackung kann über das Pamira-System entsorgt werden. (jk)

Schlagworte

ddw 16-17/22 vom 19.8.2022

Themen der Ausgabe

Weinrecht

Informationen zur künftig obligatorischen Angabe von Brennwert, Nährwert und Zutatenliste für Wein

Mikrobiologie

Beeinflussung des Weinaromas durch den Einsatz »wilder Hefen«

Oenologie
  • Gezielte Hefeauswahl zur Erzeugung unterschiedlicher PIWI-Weinstile
  • Ausblick auf den Herbst 2022
  • Malolaktische Gärung und Diacetyl
  • Maischegärung bei Weißweinen