Der neue Produktionsstandort (Grafik: MCC Bingen)
Der neue Produktionsstandort (Grafik: MCC Bingen)

MCC Bingen an neuem Standort

Das Unternehmen Multi-Color Bingen Germany GmbH, kurz MCC Bingen, vereint seine beiden Produktionsstandorte unter einem Dach. Hierfür wurde beim Autobahndreieck Nahetal extra ein neuer Gebäudekomplex errichtet. Das berichtet das Unternehmen.

Auf dem 25.200 Quadratmeter großen Grundstück entstand so unter anderem eine 8.500 Quadratmeter große Produktionshalle. Laut dem Unternehmen wurde bei der Planung und Umsetzung des Bauvorhabens besonders auf Nachhaltigkeit geachtet. So wurde beispielsweise das gesamte Gebäudedach mit Solarpaneelen ausgestattet. Der Neubau soll alle Abläufe optimieren und damit auch Kapazität für mehr Wachstum schaffen, heißt es. Besonders stolz ist man auf das neue Rapid-Prototyping-System. Damit können Musteretiketten erstellt werden, die dem tatsächlichen Ergebnis besonders ähnlich sind und das »der Kunde unmittelbar in der Hand halten und begutachten kann, noch bevor es in die eigentliche Endproduktion geht«.

Die MCC Bingen wurde ursprünglich 1931 als Gewa Etiketten GmbH gegründet und änderte den Namen, als man sich 2020 dem Weltkonzern Multi-Color Corporation anschloss, zu dem weltweit 100 Werke gehören. Heute ist das Unternehmen nach eigener Aussage Marktführer für Wein-, Sekt- und Spirituosenetiketten in Deutschland und Europa. Zum Unternehmen gehören 170 Mitarbeiter. VM

Ausgabe 13/2022

WEINWIRTSCHAFT 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten