Die neuen badischen Weinhoheiten Lisa Huber, Jessica Himmelsbach und Geraldine Liebs (v.l.n.r.) bei der Wahl im Konzerthaus Freiburg
Die neuen badischen Weinhoheiten Lisa Huber, Jessica Himmelsbach und Geraldine Liebs (v.l.n.r.) bei der Wahl im Konzerthaus Freiburg

Jessica Himmelsbach ist neue Badische Weinkönigin

Mit Jessica Himmelsbach aus Heitersheim (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) hat Baden eine neue, fachlich kompetente und eloquente Weinkönigin. Gewählt wurde die 72. Repräsentatin für den Badischen Wein am Freitag, den 3. Juni, im Rahmen einer fachlichen Befragung unter Ausschluss der Öffentlichkeit sowie bei einem darauf folgenden öffentlichen Gala-Nachmittag im Konzerthaus Freiburg. Ihr zur Seite stehen als neue Weinprinzessinnen Geraldine Liebs aus Freiburg-Opfingen und Lisa Huber aus Durbach (Ortenaukreis). Das Trio löst die ehemalige Weinkönigin Katrin Lang und ihre beiden Prinzessinnen Victoria Lorenz und Michaela Wille ab, die sich emotional und schwungvoll verabschiedeten. Zuvor führten sie noch gemeinsam mit Holger Klein, dem Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands, stimmungsvoll durch den Gala-Nachmittag, bei dem auch die neue Kampagne »Baden – Wein aus dem Garten Deutschlands« sowohl optisch als auch inhaltlich eine Rolle spielte.
Für die 27 Jahre alte Winzerin Jessica Himmelsbach ist es, wie sie in ihrer Dankesrede sagte, eine Herzensangelegenheit, sich für den badischen Wein einzusetzen.

Schlagworte

ddw 24/22 vom 25.11.2022

Themen der Ausgabe

Weinrecht

Rechtliche Vorgaben für entalkoholisierte und teilweise entalkoholisierte Erzeugnisse

Weinbau

Nachpflanzen mit Akku-Schlagbohrer

Versicherungen

Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss bei der betrieblichen Altersversorgung