Fortsetzung folgt

Was macht die einzelnen Anbaugebiete so besonders und was gibt es dort alles zu entdecken? – Dies war der Focus der ersten Online-Semiarreihe »WeinEntdeckerWissen« des Deutschen Weininstituts (DWI). Nach Ablauf der 13 Seminare zieht das DWI nun eine positive Bilanz. Nach Angaben des DWI verfolgten insgesamt 6.873 Teilnehmer die Online-Seminarreihe, die seit März 2021, deren einzelne Folgen an jedem ersten Donnerstag im Monat »ausgestrahlt« wurde, im Durchschnitt 525 Teilnehmer pro Folge. In jedem Seminar wurden drei drei regionaltypische Weine verkostet, die bei bei einem der 52 kooperierenden Händler bestellt werden konnten.
Insgesamt wurden nach Angaben des DWI 9.168 Flaschen Wein im Wert 125.769 Euro  geordert.
Spitzenwerte bei Beteiligung und Umsatz erreichten nach DWI die Seminare über die Ahr und Franken mit etwa 920 bzw. 720 Teilnehmern, die einen Umsatz von jeweils etwa 17.000 Euro bei den Weinhändlern generierten.
Zähle man die zeitversetzten Abrufe der 13 Seminare auf YouTube und Facebook noch hinzu, kommt man nach Angaben des DWI auf insgesamt 38.616 Personen, die sich für die bereitgestellten Informationen aus den heimischen Weinregionen interessiert haben.

Ab 5. Mai 2022 setzt das DWI die Onlineseminarreihe im gleichen Rhythmus fort, aber mit neuen Themen. An jedem ersten Donnerstag im Monat – außer im Juli und im August –stehen ab 19 Uhr die folgenden Seminare auf dem Programm: Sekt, Roséweine, PIWIs, Orangeweine, Rotweincuveés, Burgunder und Aromatische Rebsorten.

 

ddw 13/22

Titel DDW 13/22

Themen der Ausgabe

Weinbau

Mit geplanter Laubwandpflege Ernteziele erreichen

Weinbau

Neue Wege in der Bewässerungssteuerung

Oenologie

Checkliste für energieeffiziente Kältetechnik