Beste Weingastgeber gesucht

Wo gibt es die besten Weinerlebnisse für Gäste? Diese Frage beantwortet der Wettbewerb »Weingastgeber Mosel«, der in seine vierte Auflage startet. Die Träger – Moselweinwerbung, Industrie- und Handelskammer Trier und Koblenz sowie das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel – gaben mit einem Pressegespräch in Leiwen den Startschuss für das Projekt.

 Gastgeberin Sandra Berweiler in ihrer Vinothek in Leiwen mit Vertretern der Wettbewerbsträger und Kooperationspartner, von links: Ansgar Schmitz (Mosel-Weinwerbung), Achim Rosch (DLR Mosel), Albrecht Ehses (IHK Trier) und Michael Hoeck (Volksbanken Raiffeisenbanken der Region).  Foto: Moselwein e.V.
Gastgeberin Sandra Berweiler in ihrer Vinothek in Leiwen mit Vertretern der Wettbewerbsträger und Kooperationspartner, von links: Ansgar Schmitz (Mosel-Weinwerbung), Achim Rosch (DLR Mosel), Albrecht Ehses (IHK Trier) und Michael Hoeck (Volksbanken Raiffeisenbanken der Region). Foto: Moselwein e.V.

Mit dem Wettbewerb wollen die Veranstalter den Gastgebern eine Bühne geben, um ihre Kompetenz in Sachen Moselwein zu präsentieren und sich einem breiten Publikum darzustellen. Albrecht Ehses wertete es angesichts der durch Corona schwierigen Lage für die Gastro-Branche als hoffnungsvolles Zeichen, dass sich 2021 rund 60 Betriebe am Wettbewerb beteiligten. Für dieses Jahr hoffen die Träger auf weitere, neue Teilnehmer am Wettbewerb.
Zentrales Thema im Wettbewerb »Weingastgeber Mosel« ist die Bewertung des gesamten Moselwein-Angebot von Hotels, Restaurants, Speiselokalen, Wirtshäusern, Vinotheken, Weinschänken und weiteren gastronomischen Betrieben, wie Ansgar Schmitz erklärte.
Teilnehmen kann jeder Gastronomie- und Beherbergungsbetrieb, der Moselweine anbietet, sowie die Winzergastronomie. Die Teilnahme ist kostenlos, die Bewerbungen können unter bewerbung.weingastgeber-mosel.de digital abgegeben werden. Anmeldeschluss ist der 20. Mai.
Gewertet wird in fünf Kategorien, die Preisträger jeder Kategorie werden in einer feierlichen Siegerpräsentation geehrt, die für Ende August geplant ist. Dank der Unterstützung von Kooperationspartnern sind im Wettbewerb Hauptpreise im Gesamtwert von 7.500 Euro ausgelobt. In jeder der fünf Wettbewerbskategorien winken dem besten Betrieb Preise im Wert von 1.500 Euro.

ddw 13/22

Titel DDW 13/22

Themen der Ausgabe

Weinbau

Mit geplanter Laubwandpflege Ernteziele erreichen

Weinbau

Neue Wege in der Bewässerungssteuerung

Oenologie

Checkliste für energieeffiziente Kältetechnik