Die AP-Nummer zog lange eine Trennlinie zwischen Qualitätswein und anderen Qualitätsstufen. Doch ihre einstige Deutungshoheit über gut oder böse schwindet zunehmend: Immer mehr Winzer entscheiden sich heute freiwillig gegen sie.

Zahlreiche Rechts-Verstöße bei italienischen Wein-Unternehmen festgestellt.

Antrag auf DOCG-Status wurde zurückgezogen
 

Italiens Edel-Herkunft gewinnt Rechtsstreit gegen bulgarischen Erzeuger

Skandalträchtiger Biowein darf wieder verkauft werden

Statt der EU-weiten Lösung der »digitalen Zutatenliste« will das Bundeslandwirtschaftsministerium in Deutschland die Zutaten aufs Etikett gedruckt sehen.

Neue EU-Agrarverordnung regelt alkoholfreie Weine.

Neues Ressort berät Schutzgemeinschaften in rechtlichen Fragen

Wagram erhält DAC-Status, Sekt Austria eingeführt

Zwei Châteaux erhalten vor Gericht die Erlaubnis zur Klassifizierungs-Bewerbung in Saint-Émilion

Mit Château Angelus verlässt das dritte namhafte Weingut das Klassifizierungssystem von St. Émilion 

Kompromisse für Tafelweine in Italien von 50 auf 30 zu 40 Tonnen
 

Der Unternehmer müsste als einer der ersten wegen Weinbetrugs eine Haftstrafe antreten.

Hubert de Boüard zu Geldstrafe verurteilt, Philippe Castéja freigesprochen
 

Ein burgenländischer Winzer hat seinen Weinen Glycerin beigemischt.