Das Weinbaugebiet Carnuntum mit seinen 910 Hektar Rebfläche liegt östlich von Wien und zieht sich bis an die Grenze zur Slowakei. Die Lage an der Donau und in der Nähe des Neusiedlersees sorgt für Temperaturausgleich in den heißen Sommern und kalten Wintern - kennzeichnend für das pannonische Klima.
Weinbau wird vornehmlich in drei hügeligen Landschaften gepflegt, die unterschiedlichste Mikroklimata aufweisen: dem Leithagebirge, dem Arbesthaler Hügelland und den Hainburger Bergen. Die steinigen, schweren Lehm- und Lössböden mit Sand und Schotter eignen sich ganz besonders gut für den Anbau von Rotweinsorten, die hier viel Struktur und Kraft zeigen.
Der einheimische Blaue Zweigelt ist die herausragende Rebsorte der Region, gefolgt vom Blaufränkisch und internationalen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Das Gebiet gilt als sehr dynamisch, die Winzer als experimentierfreudig: Mehr und mehr elegante Weißweine kommen auch aus der Region, vor allem Grüner Veltliner und Burgundersorten. Wichtige Weinbauorte sind Göttlesbrunn, Arbesthal, Höflein, Petronell und Prellenkirchen.

Renommierte Referenten sollen die Bekanntheit der jungen DAC fördern