- Sardegna -

Sardinien besitzt rund 42.000 Hektar Rebfläche, die rund 20 über die Insel verstreute DOC- und DOCG-Herkünfte aufweisen. Spannend sind vor allem die autochthonen Sorten wie die rote Cannonau (Grenache), eine der ältesten mediterranen Trauben, die nach Meinung einiger Experten schon von den Ureinwohnern Sardiniens angebaut wurde (DOC Cannonau di Sardegna). Als Weißweinsorte ist der Vermentino typisch (Vermentino di Gallura DOCG), doch werden auch Moscato, Torbato, Nuraghe (Nuragus), Malvasia und Vernaccia angebaut; bei den Roten sind neben Cannonau auch Girò und Monica hervorzuheben.  

ANZEIGE |  Im Nordwesten Sardiniens ist das Weingut Sella&Mosca zu Hause, eines der angesehensten Weingüter des Landes. Wir stellen Ihnen drei Spitzen-Weine vor …

ANZEIGE  |  Spezialisiert auf die Herstellung von charakterstarken Weinen aus einheimischen Rebsorten, hat sich das sardinische Weingut Sella&Mosca zu einem der bekanntesten Produzenten des Landes entwickelt.

Italien hat den Namen der Rebsorte schützen lassen.