Qualitäts-Offensive

Rheinhessen ist mit 26.523 Hektar das größte deutsche Weinbaugebiet und gilt als eine der dynamischsten Regionen überhaupt. Junge, gut ausgebildete Winzer sind die Speerspitze der rheinhessischen Qualitätsoffensive. Der Aufschwung in Qualität und Image, der die Entwicklung des deutschen Weins seit über zwei Jahrzehnten prägt, ist nirgendwo so deutlich zu spüren wie hier. Der Rebsortenspiegel Rheinhessens ist vielfältig, dank der verschiedenartigen Böden und Kleinklimata. Die rheinhessische Traditionsrebsorte ist der Silvaner, der hier deutschlandweit die größte Fläche besitzt. Vor allem an der Rheinterrasse mit ihren seltenen Böden (Rotliegend) wachsen vorzügliche Rieslinge. Hunsrück, Taunus, Odenwald und Nordpfälzer Bergland schützen Rheinhessen vor kalten Winden und kräftigen Niederschlägen. Das Gebiet zählt zu den trockensten und wärmsten Regionen ganz Deutschlands.
 

Statt 8,76 Mill. Hektoliter schätzungsweise 8,86 Mill. Hektoliter in Deutschland geerntet
 

2021 scheint das größte deutschen Anbaugebiet am besten abzuschneiden.

Am 8. Oktober 2021 verwandelt sich das Mainzer Hyatt Regency Hotel wieder einmal zur Genussmeile der Extraklasse. An verschiedenen Live-Cooking-Stationen präsentieren Winzer und Köche regional inspirierte Gerichte in Kombination mit ausgewählten rheinhessischen Weinen.

Noch lässt sich der Jahrgang 2021 ganz schwer einordnen. Sicher scheint, dass die Lese sehr zügig verlaufen wird.

Fenchelberg erstmals als Versteigerungswein erhältlich

Neuer Geschäftsführer

Rheinhessenwein e.V. präsentiert Geschäftsbericht und neue Kommunikationsstrategie

Rheinhessisches Gut feiert Jubiläum
 

Robert Weil, St. Antony und Battenfeld-Spanier kooperieren für die Gastronomie.
 

Ronald Link folgt auf Gunther Reinke
 

Neues Projekt »Von Himmel, Erde & Menschen« will sich zur Benchmark entwickeln.

Die rheinhessische Genossenschaft kriegt einen neuen Betriebsleiter.