Foto: ARochau/stock.adobe.com
Foto: ARochau/stock.adobe.com

Pfälzer Skiwoche mit Weinverkostung in Zermatt

Als besonderes Highlight der diesjährigen 60. Pfälzer Skiwoche vom 13. November bis 20. November 2021 am Kleinmatterhorn in Zermatt (Schweiz) richtet der Skiverband Pfalz dieses Jahr eine Weinprobe auf 3883 Metern über dem Meeresspiegel für die Inhaber des Skipasses „Pfälzer Skiwoche“ aus. Die Verkostung der Weine soll aufgrund der beachtlichen Höhe des Veranstaltungsortes mit einer besonderen Geschmackswahrnehmung verbunden sein und für ein außergewöhnliches vinophiles Erlebnis sorgen. Mit dabei sein werden Weine aus der Pfalz von Weingütern wie dem Weingut Heinrich Spindler aus Forst, dem Weingut Kohl aus Erpolzheim, dem Weingut Michael Andres aus Ruppertsberg und dem Winzerverein Deidesheim; weitere Weingüter sind derzeit im Gespräch.

Ebenfalls werden Weine aus dem Schweizer Weinanbaugebiet Oberwallis mit von der Partie sein: Das Event soll so eine Verbindung zwischen den beiden Weinanbaugebiete Pfalz und Oberwallis schaffen.

Ski- und Snowboardfahrer von Anfängern bis Fortgeschrittene sind willkommen, die Gültigkeitsdauer der Skipässe kann frei gewählt werden. Inhaber des „Pfälzer Skipasses“ können täglich die Auffahrt zum Klein Matterhorn (der höchstgelegenen Bergstation Europas) nutzen und am Tag der Verkostung den Gletscherpalast im Breithorngletscher kostenfrei besichtigen.

 

Datum Pfälzer Skiwoche: 13. bis 20. November 2021
Datum & Beginn der Weinprobe: 15. November 2021 um 12 Uhr
Weitere Infos & Anmeldung: Anmeldung bis zum 09. November 2021 erforderlich unter: www.skiverband-pfalz.de

Ausgabe 06/2022

Erhältlich ab 14.9.2022: Die Seckinger-Brüder im Portrait // Neuseeland und Australien // Trendgetränk Whisky und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Jeden Tag eine gute Tarte

Kunterbunt und superlecker: unsere vegetarische Spiral-Gemüsequiche. Passend zu den sich einstellenden Herbstgefühlen präsentieren wir ein Wohlfühlrezept aus Mürbeteig, Petersilienwurzel, Möhren, Zucchini und Ei. Sommelier Gerhard Retter empfiehlt dazu einen maischevergorenen Silvaner aus dem fränkischen Hause Horst Sauer. » Zu Rezept und Weintipp

Hoch hinaus

Australien und Neuseeland haben schon lange deutlich mehr zu bieten als pummelige Shiraz und primärfruchtdominierte Sauvignon Blancs. In den Höhenlagen der beiden Länder untersuchte unser Autor Christoph Raffelt die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, deren Kultivierungsgeschichten und Entwicklung. » Zum Artikel

Die drei Musketiere

Undogmatisch und trotzdem traditionsbewusst, innovativ und geerdet. Jonas, Philipp und Lukas Seckinger gehen in der Pfalz kompromisslos ihren Weg und sind damit zu Repräsentanten einer zukunftsweisenden jungen Bewegung geworden. Das bedeutet: den Weinen Zeit geben, keine Zusätze, nachhaltige Weinbergsarbeit.