Die Messe für Naturwein / naturbelassene Weine in Köln
Die Messe für Naturwein / naturbelassene Weine in Köln

Weinsalon Natürel 2022

Klein aber fein: Die Messe für Naturwein kann 2022 endlich wieder stattfinden. Am 26. & 27. März bietet Weinsalon Natürel 2022 Fachbesuchern & Endverbrauchern in Köln die Möglichkeit zum Probieren und Austauschen mit europäischen Winzern, deren Herz ebenfalls für naturbelassene Weine/Natural Wines schlägt. Am 26. März findet abends zusätzlich der Lecker Abend statt, ein Vier-Gänge-Menü mit Weinbegleitung gemeinsam mit den teilnehmenden Winzern. Ausgerichtet wird Weinsalon Natürel von dem Kölner Weinladen & Online-Shop La Vincaillerie.

 

Infos

Datum: 26. & 27. März 2022
Öffnungszeiten: an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr
Tickets: 18,00 € Eintritt pro Messetag, die Teilnahme am Lecker Abend kostet 72,00 €. Die Tickets sind erhältlich im »Online-Vorverkauf.
Location: Balloni Store, Ehrenfeldgürtel 88-94, 50823 Köln

Weitere Infos & teilnehmende Winzer: www.weinsalonnaturel.com

 

Verkostungs-Tipp

... wer Weine zur Erweiterung des geschmacklichen Horizonts sucht, wird hier bestimmt fündig: »Hier geht zu den Ergebnissen unserer Verkostung von »Orange Wines & Natural Wines aus Ausgabe 3/19 von MEININGERS WEINWELT.

Ausgabe 06/2022

Erhältlich ab 14.9.2022: Die Seckinger-Brüder im Portrait // Neuseeland und Australien // Trendgetränk Whisky und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Jeden Tag eine gute Tarte

Kunterbunt und superlecker: unsere vegetarische Spiral-Gemüsequiche. Passend zu den sich einstellenden Herbstgefühlen präsentieren wir ein Wohlfühlrezept aus Mürbeteig, Petersilienwurzel, Möhren, Zucchini und Ei. Sommelier Gerhard Retter empfiehlt dazu einen maischevergorenen Silvaner aus dem fränkischen Hause Horst Sauer. » Zu Rezept und Weintipp

Hoch hinaus

Australien und Neuseeland haben schon lange deutlich mehr zu bieten als pummelige Shiraz und primärfruchtdominierte Sauvignon Blancs. In den Höhenlagen der beiden Länder untersuchte unser Autor Christoph Raffelt die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, deren Kultivierungsgeschichten und Entwicklung.

Die drei Musketiere

Undogmatisch und trotzdem traditionsbewusst, innovativ und geerdet. Jonas, Philipp und Lukas Seckinger gehen in der Pfalz kompromisslos ihren Weg und sind damit zu Repräsentanten einer zukunftsweisenden jungen Bewegung geworden. Das bedeutet: den Weinen Zeit geben, keine Zusätze, nachhaltige Weinbergsarbeit.