Besucher von MUNDUS VINI Pop Up konnten ganz individuell nach eigenen Sortiments-Präferenzen verkosten (Foto: AD LUMINA/Ralf Ziegler)
Besucher von MUNDUS VINI Pop Up konnten ganz individuell nach eigenen Sortiments-Präferenzen verkosten (Foto: AD LUMINA/Ralf Ziegler)

Individuell verkostet

Im Frühjahr geht der Handel auf Produktsuche. Wertvolle Orientierung, sowohl für den Verbraucher als auch für den Einkäufer, liefert dabei der internationale Wettbewerb MUNDUS VINI, der jedes Jahr Medaillen für die besten Weine vergibt. Diese Weine standen am 29. März im Meininger Verlag auf den Tischen. Einkäufer aus Handel und Gastronomie konnten an verschiedenen Verkostungsbars ganz individuell nach ihren Sortiments-Präferenzen insgesamt 550 Weine aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Griechenland und Übersee probieren.

»Mit MUNDUS VINI Pop Up haben wir Erzeugern und Einkäufern die Möglichkeit gegeben, noch im März die ausgezeichneten Weine der Frühjahrsverkostung zu präsentieren und zu verkosten. Zahlreiche Entdeckungen und neue Kontakte konnten gemacht werden«, resümiert Director Degustation Christian Wolf. »Jetzt liegt der Fokus auf der ProWein, die dann auch internationales Publikum adressiert, wo wiederum mehrere hundert prämierte Weine des 30. Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI gezeigt werden«

MUNDUS VINI auf der ProWein: MUNDUS VINI Tasting Bar in Halle 4, Stand 4A19. Zusätzlich findet am Sonntag und Montag (jeweils 10 Uhr) die Preisverleihung der »Best of Show« Awards an die Weingüter statt. RED

Schlagworte

Ausgabe 24/2022

Themen der Ausgabe

Trentino

Trotz Alpen-Panorama schlägt die Marke die Herkunft

Rhône

Starke Konkurrenz, klare Ziele
 

Interview

Patrick Donath von ALDI SÜD über das Discount-Geschäft