Martin Seidler (6glasses1bottle)
Martin Seidler (6glasses1bottle)

6glasses1bottle – Nächster Halt: Baden

Eine gute Flasche Wein, 6 Gläser, 5 interessante Persönlichkeiten, 1 Moderator und 66 Minuten Zeit. Mehr braucht es nicht für die spannende von Wein und Genuss geprägte Gesprächsrunde 6glasses1bottle.

In insgesamt 66 geplanten Folgen will das Team, bestehend aus Studenten der Hochschule Geisenheim und dem Fernsehmoderator Martin Seidler, per online-live-Weintalk, einmal um die Welt reisen. Die Präsentation internationaler Weinregionen, begleitet von einem passenden Wein und spannenden Gesprächen mit Gästen aus der ganzen Welt, sorgt für ein neues noch nie da gewesenes Format einer Online-Weinprobe. Zuschauer können sich das Tasting-Paket vorab online bestellen und per live-Chat mitdiskutieren und Fragen stellen.

Am 14. November um 18.00 Uhr geht der Geisenheimer Weintalk in die dritte Runde. Nachdem in den ersten beiden Folgen die Weinanbaugebiete Rheingau und Pfalz genauer unter die Lupe genommen wurden, geht es dieses Mal nach Baden. Auch an diesem Abend können Sie sich auf eine spannende Flasche Wein und großartige Gäste freuen. Mit dabei sein werden Persönlichkeiten aus Baden wie der Chef des Weinguts Dr. Heger, Joachim Heger, Europapark Chef Thomas Mack, die Schauspielerin Ulrike Folkerts, die 2-Sterne Köchin Douce Steiner sowie die Wine&Food Bloggerin Louisa Maria Schmidt (bringflavourhome). 


Zur Einstimmung finden Sie hier den Link zur letzten Folge zum Thema Pfalz, sowie weitere Infos zum 6glasses1bottle-Weinpaket.

Schlagworte

Ausgabe 01/2022

Nederburg Wine Estate im Portrait // Weine ohne Schwefel // Die besten Lagerungsmöglichkeiten
MEININGERS WEINWELT Ausgabe 1/22

Themen der Ausgabe

Das hat Pfeffer

Pfeffrig-würzig fällt dieses Mal unser Gericht für die kühle Jahreszeit aus: Zu Pfeffersteaks mit Paprikastreifen kombiniert Stéphane Gass, langjähriger Chef-Sommelier im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn, eine kraftvoll-harmonische Gigondas-Cuvée aus den Sorten Grenache und Syrah. Ein geschmacklicher Volltreffer. Das Rezept finden Sie »hier.

Schwefelfrei – geht das?

Kaum ein anderer Stoff ist in der Weinbereitung so allgegenwärtig wie Schwefel. Durch seine antioxidative und antiseptische Wirkung scheint SO2 für viele Winzer in Weinberg und Keller unverzichtbar. Dennoch nimmt die Zahl der Weine ohne zugesetzte Sulfite ständig zu. Was verbirgt sich hinter dem Trend und wo liegen die Vorzüge und Nachteile schwefelfreier Gewächse? Eine Auswahl an Weinen, die ohne zugefügte Sulfite oder mit insgesamt weniger als 30 mg/L auskommen, haben wir »hier für Sie zusammengestellt. 

Gut gelagert

Dunkel, gleichmäßig gekühlt, nicht zu trocken sowie frei von Erschütterungen und Gerüchen – so die wichtigsten Eckpfeiler der professionellen Weinlagerung. Mit welchen Systemen die Hersteller die perfekte Reifung Ihrer Gewächse garantieren wollen und welche Weinregale durch eine herausragende Optik punkten, können Sie im Artikel unserer neuen WEINWELT-Volontärin Sophia Langhäuser nachlesen.