2021 Domaine de Blanquefort, AOP Côtes de Provence, Frankreich, 12,0 %vol.
2021 Domaine de Blanquefort, AOP Côtes de Provence, Frankreich, 12,0 %vol.

Wein des Monats: Juli 2022

Rheinhessen kann viel, aber manches liegt außerhalb der Möglichkeiten: zum Beispiel die Herstellung von echtem Provence-Rosé. Da es ohne Zauberei auch niemals dazu kommen wird und der Wunsch nach einem hauseigenen Unikat jedoch groß war, haben sich Carolin Spanier-Gillot und Hans Oliver Spanier mit Christina und Benoît Tari der Domaine de Blanquefort zusammengetan, um gemeinsam einen Rosé herauszubringen.

Für eine solche Idee braucht es Folgendes: Die französischen Wurzeln Carolin Spanier-Gillots, die Liebe zum französischen Aperitif und dem zufälligen Aufeinandertreffen der beiden Familien während eines Abendessens auf einem renommierten Bordeaux-Château. Kurzerhand wurde ein Treffen auf dem provenzalischen Weingut ausgemacht und die Idee des französisch-deutschen Weins war geboren.

Der 2021 AOP Côte de Provence Rosé präsentiert sich in zierlichem Orange, erinnert an letzte Lichter einer untergehenden südlichen Abendsonne. In der Nase wird die orange Farbe in orange Gerüche verwandelt: Neben Orangenzeste finden wir weißes Mesokarp der Grapefruit und einen Hauch warmen Teer, welcher Bilder von flirrenden Sommertagen weckt. Mit einer erstaunlich frischen und trockenen Säurestruktur weckt der Wein auf, überträgt durch seine Länge Energie und regt zum nächsten Schluck an.

Die Weinberge für diesen Rosé liegen in Besse-sur-Issole im Département Var und sind in den 1930ern und 1950ern im gemischten Satz angebaut worden. Hier wachsen Cinsault, Carignan, Grenache und Mourvedre auf lehmig-sandigen Böden in der Ebene und auf tonigen Böden in den Hügeln. Die zu unterschiedlichen Zeiten reifenden Rebsorten werden dennoch gemeinsam gelesen. Daraus ergibt sich Tiefgang und eine starke Säurestruktur.

Lokale Niederschlagsmengen kommen in den Wintermonaten nicht zu kurz und garantieren so in den trockenen Sommermonaten dank speicherfähiger Böden beste Versorgung. Und um für eine saubere Gärung zu sorgen, haben Carolin und H.O. ihre Edelstahltanks in den Süden Frankreichs verfrachtet, in denen der Most während der Gärung leicht gekühlt werden darf.



Preis: 19,50 €

 

Kühling-Gillot & BattenfeldSpanier (Vinothek): Oelmühlstr. 25, 55294 Bodenheim, T +49 (0)6135 2333, www.kuehlingandbattenfeld.com/de

Domaine de Blanquefort: D78 Route de Pignans, 83890 Besse-sur-Issole, T +33 (0)86 35 49 19, www.domainedeblanquefort.com/en

 

Bezugsquelle: shop.kuehling-gillot.de

Ausgabe 05/2022

Erhältlich ab 13.7.2022: Weinwelt on tour zu La Vialla // Genussziel Malta // Alte Reben Portugal //Best of Riesling und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Kleine Kunstwerke

Die bunten Summerrolls liegen gerade voll im Trend und das ist auch kein Wunder: Mit Gemüse, Tofu, Limette und frischem Koriander gefüllt, überzeugen die kleinen Köstlichkeiten nicht nur optisch. Dazu empfiehlt Sommelière Alexandra Rehberger einen erfrischenden Low-Alcohol-Schäumer. »zu Rezept & Weintipp

Wurzelecht

Ja, es gibt sie noch, wenn auch nur vereinzelt und verteilt auf der ganzen Welt. Von der Reblaus verschont, bringen die wurzelechten, häufig mehr als 100 Jahre alten Reben, heute noch eindrucksvolle und komplexe Weine hervor. Wo man die fast schon historischen Gewächse findet und welche Vorteile sie bieten, lesen Sie bei uns.

Ein Ort zum Genießen

Endlose Olivenhaine, Zypressen, Weinberge, blühende Wiesen und grüne Wälder – willkommen in der Toskana, genauer gesagt in der Fattoria La Vialla. Beim Arbeiten im Takt mit der Natur entstehen dort spannende Weine mit Charakter und Tiefgang. Warum Bienen und ihre Pollen dabei eine wichtige Rolle spielen, hat WEINWELT-Chefredakteurin Ilka Lindemann bei einem Besuch des familiengeführten Biobetriebs erfahren ... »weiterlesen