Das italienische Weinunternehmen Botter arbeitet an neuer Weinserie, inspiriert durch Corona.
Das italienische Weinunternehmen Botter arbeitet an neuer Weinserie, inspiriert durch Corona.

Spielerisch & post-pandemisch

Das italienische Weinunternehmen Botter entwickelt eine neue Weinserie, die in den kommenden Monaten das Licht der Marktes erblicken soll. „Pizzino“ beschreibe im Italienischen kleine Botschaften, die per Notizzettel ausgetauscht werden, erklärt Annalisa Botter, die für das Marketing des Familienunternehmens verantwortlich zeichnet, im Gespräch mit WEINWIRTSCHAFT.

Der Untertitel lautet entsprechend „Message in a bottle“. Der Flaschenhals ist mit einem farbenfrohen Papier umhüllt, darunter findet sich ein kleiner Zettel, der eine optimistische Botschaft enthalten soll. Eine erste Idee: „You don’t grow old, you become vintage“. Die Weine sollen die nach der Pandemie wiederkehrende Fröhlichkeit und Lebenslust zum Ausdruck bringen.

Drei Weine sind in Planung, ein Prosecco, ein Rot- und ein Weißwein. Das Etikett ist sehr künstlerisch-verspielt designed und stellt jeweils Situationen dar, die „wir während der Pandemie vermisst haben“, so Botter: etwa zwei Menschen, die sich fröhlich umarmen, oder eine Frau, die Lippenstift aufträgt, was nun erst nach Aufhebung der Maskenpflicht wieder möglich ist. Weitere Details zu Preis und Verfügbarkeit sollen bald vorgestellt werden. aw

ProWein News

Ausgabe 13/2022

WEINWIRTSCHAFT 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten