Die Serie »La Bélière« besteht aus einem Bio-Rot- und Roséwein
Die Serie »La Bélière« besteht aus einem Bio-Rot- und Roséwein

Rothschild launcht Biowein

Das Unternehmen Baron Philippe de Rothschild bringt die beiden Bioweine »La Bélière« aus dem Languedoc auf den Markt. Das Unternehmen mit Stammsitz in Bordeaux betreibt weltweit mehrere Weingüter und baut bereits seit 25 Jahren Wein im Languedoc an. In einer Pressemitteilung kündigt Rothschild an, mit der Range-Erweiterung »die Landschaft des Languedoc mit ihrer natürlichen Schönheit, ihren Zypressen und kargen Böden, ihrer Authentizität und Vielfalt« würdigen zu wollen.

Bei den Weinen handelt es sich um Bio-Rot- und Roséweine, die im Stahltank vinifiziert wurden. Beide Weine werden unter der Herkunftsangabe Pays d’Oc IGP in Verkehr gebracht. Im Falle des Rotweins wohl auch, weil mit Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah auf Rebsorten zurückgegriffen wird, die der Terroir-spezifischeren AOP-Stufe nicht entsprechen. Regionaltypischer hingegen zeigt sich der Rosé aus Syrah, Grenache und Cinsault. Das grüne Image der Weine unterstreiche man neben biologischem Weinbau auch durch Leichtglasflaschen, Naturkork und Recycling-Papier und -Karton.

Die Linie sollte eigentlich schon im letzten Jahr gelauncht werden. Durch die Pandemie hat sich der flächendeckende Start aber um ein Jahr verzögert. sw

Schlagworte