Neuer Vin Pétillant von Gérard Betrand
Neuer Vin Pétillant von Gérard Betrand

Neuheiten-Trio

Gérard Bertrand stellt den Besuchern auf der ProWein drei neue Weine vor. Der Bio-Produzent stellt aus einer Parzelle, die 1920, also vor ca. 100 Jahren, zum ersten mal von Paule Bertrand kultiviert wurde, den neuen Wein »Cuvée 100 – Les Arbousiers« vor. Der Wein aus Carignan und Grenache repräsentiert das Potenzial des Terroirs und das Know-how der Familie Bertrand. Die Trauben werden von Hand gelesen, nach der kontrollierten Maischegärung reift der Wein für 18 Monate in französischer Eiche. Der Wein stammt aus der AOP Corbières im Languedoc. 

Gérard Betrand präsentiert mit »Palntabelle«, benannt nach der gleichnamigen Parzelle, eine weitere Rotwein-Neuheit. Der Weinberg, eingebettet in einem Wald aus Stein- und Flaumeichen, befindet sich oberhalb des Ballon des Pitrous und erfreut sich eines außergewöhnlichen Mikroklimas. Die Trauben werden manuell gelesen, der Wein für 12 Monate im Fass und wird nach mindestens einem Jahr Flaschnreife unter Angabe der Appellation AOP Languedoc Cabrières auf den Markt gebracht. 

Last but not least stellt Gérard Bertrand einen rosa Vin Pétaillant vor. »Papilou« heißt der Neuzugang aus Pinot Noir und Cinsault. Dabei wird ein Teil des Mostes vergoren, ein anderer Teil wird unvergoren zurückgehalten. Nach der Cuvéetierung läutet dieser die Gärung ein. Ein letzter kleiner Teil Most wird später als Dosage-Likör hinzugegeben, womit sich die Restsüße bei 5g/l einstellt. Der Wein ist als Vin de France klassifiziert. 10 H19

ProWein News

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.