Geldermann launcht Crémant in zwei Sorten
Geldermann launcht Crémant in zwei Sorten

Geldermann präsentiert Crémant aus Baden

»Badischer Wein von Perlen verwöhnt«, könnte man in Abwandlung des alten Gebietsclaims sagen, wenn die Rotkäppchen-Mumm-Tochterfirma Geldermann zwei neue Sekte aus badischen Sektgrundweinen vorstellt. 

Bislang verwendete Geldermann für seine Sektproduktion vorzugsweise Grundweine aus Frankreich. Mit den zwei neuen Sekten, die in traditioneller Flaschengärung und nach zwölfmonatiger Reifung auf der Hefe hergstellt wurden, beschreitet Geldermann Neuland. 

Die Crémants wird es in zwei Sorten geben, weiß und rosé. Der weiße Crémant Baden brut enthält Weißburgunder, Spätburgunder und Chardonnay der Rosé brut zusätzlich etwas Pinot Meunier. 

Die Geldermann Crémant Baden werde neue Impulse in dieser Kategorie setzen, sagt Marc Gauchey Chef de Cave. »Er ist eine wunderbare Erweiterung unseres Schaumwein-Portfolios und wird anspruchsvolle Genießer begeistern«, verspricht Gauchey. Die Preisempfehlung für die beiden Crémants liegt auf gleicher Höhe bei 11,99 Euro. Sie sind  ab Mai online unter www.geldermann.de, in der Geldermann-Boutique in Breisach und im ausgewählten Einzelhandel zunächst im Südwesten Deutschlands erhältlich. hp

Schlagworte