Die Genossenschaft Deutsches Weintor präsentiert einen neuen Sauvignon-Blanc-Sekt
Die Genossenschaft Deutsches Weintor präsentiert einen neuen Sauvignon-Blanc-Sekt

Fast-Pet-Nat von Pfälzer Genossenschaft

Die Pfälzer Genossenschaft Deutsches Weintor eG hat einen Sauvignon-Blanc-Sekt, der mithilfe der Méthode rurale zum Schäumen gebracht wurde, auf den Markt gebracht. »Durch diese Art der Versektung kommt das Aromenspektrum des Sauvignon Blanc gut zur Geltung«, äußert sich Frank Jentzer, Geschäftsführender Vorstand der Genossenschaft, gegenüber WEINWIRTSCHAFT.

Bei der Méthode rurale findet im Gegensatz zur wesentlich weiter verbreiteten Méthode traditionelle keine zweite Gärung statt. Noch nicht durchgegorener Traubenmost wird in Flaschen gefüllt und verschlossen. Die Gärung läuft darin weiter, weshalb sich Kohlensäure bildet. Die Pétillant Naturel (»natürlich prickelnd«) genannten Schaumweine erfreuen sich in den vergangenen Jahren steigender Beliebtheit.

Im Falle des neuen Sektes vom Deutschen Weintor wird jedoch die Méthode rurale angewendet, ohne dass es sich dabei um einen Pet-Nat im klassischen Sinne handelt: Der Grundwein, nicht durchgegorener Pfälzer Sauvignon Blanc, durchläuft die Gärung im Drucktank. Es findet keine Flaschengärung und dementsprechend kein Degorgement statt, wie Jentzer erklärt. Die Versektung im Drucktank ist auch der Grund, weshalb der Sekt mit althergebrachter Schaumweinausstattung und  nicht mit Kronkorken – wie man es von Pet-Nats gewohnt ist – verschlossen wird. 

Schaumweine nach Méthode rurale dürfen laut Weinrecht ebenfalls als Sekt vermarktet werden. Ansonsten gilt für Sekt, dass entweder die klassische Flaschengärung, das Transvasierverfahren oder die Tankgärung zum Einsatz kommt. 

Der Sekt b.A. Pfalz kommt mit der Geschmacksangabe Brut auf dem Markt. Erhältlich ist die Produktneuheit des Deutsches Weintors im Lebensmittelhandel, im Online-Shop der Genossenschaft oder in den Vinotheken von Deutsches Weintor, Weinkontor Edenkoben und die Weinmacher Niederkirchen zu einem Preis von 9,99 Euro. sw 

Ausgabe 24/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 24/2021

Themen der Ausgabe

Weinhändler des Jahres 2022

Die besten Fachhändler Deutschlands

Rhône

Weine aus dem Tal der Rhône sind beliebt. Händler und Erzeuger können sich darauf jedoch nicht ausruhen

Kalifornien

Trotz Dürre, Feuer und Corona sind die Erzeuger im »Golden State« optimistisch