Château L'Ecuyer wechselt in den Besitz von Château Clinet (Foto: Château Clinet)
Château L'Ecuyer wechselt in den Besitz von Château Clinet (Foto: Château Clinet)

Château Clinet kauft benachbartes Weingut

Ronan Laborde, Besitzer von Château Clinet in Pomerol hat sein Nachbar-Weingut Château L’Ecuyer am 6. September 2022 gekauft. Das gaben er und seine Frau Monique in ihrer Pressemitteilung bekannt. 

Laborde, der ebenfalls der amtierende Präsident der Union des Grands Crus de Bordeaux ist, kündigte an, die beiden Anwesen weiterhin »getrennt nebeneinander fortbestehen zu lassen, jedes mit seinem eigenen Terroir und eigener Identität«. Château L’Ecuyer, bisher unter Leitung von Emeric Petit, umfasst 3,4 Hektar, Château Clinet 11,5 Hektar. 

Einen der vielen Vorteile sieht der neue Besitzer in der Lage seines Neuerwerbs, der sich genau zwischen dem historischen Anwesen Château Clinets und seinem 2015 neu gebauten Weinkeller »Ronan By Clinet« in Bourgneuf befindet. »Das Château L‘Ecuyer wird von der Ausstrahlung, der Dynamik und dem Know-how des Clinet-Teams profitieren um seinen Bekanntheitsgrad noch zu verstärken und ein echtes Juwel zu werden«, so Laborde. 
Gleichzeitig wolle er damit auch die Weinpalette von Clinet in der AOC Pomerol pushen, angefangen vom »Fleur de Clinet« bis hin zum Flaggschiff »Château Clinet«. Laborde beabsichtigt Château L’Ecuyer weiterhin auf dem traditionellen Markt zu vertreiben, wobei man sich auf die Vertriebspartner von Château Clinet stützen werde. ITP


 

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.