Die neue Cuvée »Pan« aus autochthonen Rebsorten aus dem Südwesten Frankreichs
Die neue Cuvée »Pan« aus autochthonen Rebsorten aus dem Südwesten Frankreichs

Autochthon

Aus der Gascogne kommt die Winzergenossenschaft Plaimont, der Sieger beim letzten Genossenschaftstest der WEINWIRTSCHAFT. Ihr »Rosé d’Enfer« 2019 AOP Saint Mont, präsentiert sich mit neuem Outfit mit neuem Etikett und hochwertiger Flasche. Zuwachs bekommt auch die Weinlinie »Planète Cépages«, in deren Mittelpunkt die authentischen und teils autochthonen Rebsorten des Südwestens stehen, für deren Erhalt sich Plaimont stark engagiert. Der neue Weißwein trägt den Namen »Pan«, eine Assemblage aus Colombard und Petit Manseng sorgen für Frische, Komplexität und Charakter.

www.plaimont.com/de

www.vinergie.de
 

Ausgabe 14/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 14/2021

Themen der Ausgabe

Leistungstest deutsche Genossenschaften

Nach der großen Verkostung stehen die Sieger fest. Der diesjährige Favorit schafft es erstmals aufs Treppchen.

Griechenland

Griechenland bietet mit dem autochthonen Xinomavro eine Vielfalt abseits des Mainstreams.

Lambrusco

Lambrusco leidet unter einem schlechten Image. Auch wenn sich viel getan hat, bleibt die Situation schwierig