Foto: the gentle wine GmbH
Foto: the gentle wine GmbH

Authentischer Weingeschmack mit weniger Alkohol: the gentle wine

Mit den alkoholfreien Weinen von Kolonne Null ist Moritz Zyrewitz erfolgreich in den Weinmarkt eingestiegen, das Unternehmen the gentle wine liefert nun auch einen Zugang zum boomenden Segment teilreduzierter Weine.

So startet das junge Unternehmen mit der Markteinführung dreier Produkte: The gentle wine Weiß, Rosé und Rot. In Zusammenarbeit mit renommierten Weingütern, wie Julius Wasem aus Rheinhessen und Mas que Vinos aus Spanien, setzt Gründer Zyrewitz ausschließlich auf die Verwendung qualitativ hochwertiger Weine. Während der Entalkoholisierung sollen diese ihren authentischen Weingeschmack sowie ihre Qualität beibehalten. Die speziell ausgewählten Weine werden dazu zunächst im Vakuum destilliert und anschließend mit dem Ausgangswein cuvéetiert. Der Qualitätsanspruch des Unternehmens steht dabei stets im Vordergrund, so soll auch beispielsweise die Erwähnung der Partnerweingüter auf dem Rückenetikett der Weine für mehr Authentizität in Bezug auf die Produktherkunft sorgen. Zusätzlich sollen die teilreduzierten Weine aufgrund des geringen Endalkoholgehaltes von 6 %vol. eine nach Angaben von Zyrewitz kalorienärmere Alternative zu Weinen mit höherem Alkoholgehalt darstellen und so zum neuen Lifestyle-Produkt werden.

Weitere Infos unter: www.thegentlewine.com 

Weiß - the gentle wine

Weiß - the gentle wine

Rosé - the gentle wine

Rosé - the gentle wine

Rot - the gentle wine

Rot - the gentle wine

Ausgabe 02/2022

Der Südpfälzer Johannes Jülg im Portrait // Erntebericht 2021 // Meiningers Deutscher Pinot-Preis
Ausgabe 2/2022

Themen der Ausgabe

Heißes für kalte Tage

... damit starten wir ins neue Jahr: Unsere vegetarische Bouillon mit Perldinkel & Riesencroûtons ist an nasskalten Wintertagen genau das richtige Gericht. Sommelier Silvio Nitzsche hat dazu die passende Cuvée aus Blauem Zweigelt und Blauem Wildbacher gefunden.
»»Hier geht es zu Rezept & Weintipp 

Franken: Alles neu?

Vom Pét Nat bis hin zum hochfiligranen Tröpfchen: Frankens Winzer haben neben Silvaner und Co. so einiges zu bieten. Glauben Sie nicht? Wir haben verschiedene Winzer besucht, ihre Weine verkostet, und unsere Vorurteile schnell über Bord geworfen. »»Hier geht es zu unseren ausgewählten Weintipps

Kein Jahr für schwache Nerven

Frost, Hagel, Starkregen …  2021 war kein einfaches Weinjahr. Wie die Winzer weltweit mit den Herausforderungen umgingen und welche Länder schließlich von einer erfolgreichen Weinlese berichten konnten, lesen Sie in unserem Erntebericht.