Das neue Design von Brancott Estate
Das neue Design von Brancott Estate

Auf den Kopf gestellt

Die zu Pernod Ricard gehörende neuseeländische Weinmarke »Brancott Estate« hat sich neu positioniert. Das neue Design soll »unverwechselbar neuseeländisch« sein und Konsumenten »das Leben auf der anderen Seite« schmecken lassen, so Vertriebspartner Mack & Schühle. 

Dem zu Grunde liegt ein auf dem Kopf gestelltes Schaf, das die neuen Etiketten ziert, die überwiegend in Blautönen gehalten sind. Das Schaf repräsentiert einerseits eines der inoffiziellen nationalen Symbole Neuseelands, andererseits spiegele die »unbeschwerte Herangehensweise an das Branding die unkonventionelle Denkweise von Brancott Estate wider«.

Die neue Ausstattung von Brancott ist ab sofort im gesamten Sortiment von Sauvignon Blanc, Sauvignon Gris, Pinot Gris und Pinot Noir anzutreffen. Im Einzelhandel sind die Weine zu einem UVP ab 7,99 Euro angesiedelt. sw

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.