Artenschutz durch Weingenuss: Wine for Wildlife

Die Mission: mit Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder-Rosé Artenvielfalt fördern (Fotos: Wine for Wildlife)
Die Mission: mit Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder-Rosé Artenvielfalt fördern (Fotos: Wine for Wildlife)
Die Köpfe hinter der Mission: Julia Dibiasi und Dominik Scholz
Die Köpfe hinter der Mission: Julia Dibiasi und Dominik Scholz

Drei Weine, zwei Menschen, eine Mission: Dominik Scholz und Julia Dibiasi aus Frankfurt Schwanheim treibt derselbe Motor an. Dieser Motor beschreibt die Biodiversität und den Erhalt von Artenvielfalt. Noch spezifischer geht es um den Schutz von Wildtieren. Dieser Schutz soll in Form von Spenden gewährleistet werden, die durch die Einnahmen des eigens dafür vermarkteten Weines generiert werden. 

In Kooperation mit dem Weingut Trenz aus Johannisberg (Rheingau) haben Scholz und Dibiasi drei Weine gefüllt: Rosé Squirrel (Spätburgunder trocken, 11,5 %vol., Riesling Hedgehog (trocken, 11,5 %vol.) und Weißburgunder Bat (feinherb, 11,5 %vol.). Die Weine sind für je 12,90 € erhältlich. Trenz verzichtet im Weinberg auf Herbizide, Pestizide und chemische Düngemittel und es wird auf erweiterte Begrünung zur Begünstigung der Biodiversität im Ökosystem gesetzt. Außerdem wird während der Weinbereitung keine tierische Gelatine zur Klärung der Weine verwendet. 

Die Charity-Erlöse des ersten Jahrgangs (1,00 € pro Flasche) werden an die Wildtierhilfe Schäfer e.V. in Offenbach gespendet, welche sich vor allem auf Igel und Eichhörnchen fokussieren und den Tieren eine zweite Chance auf ein Leben in der Wildnis ermöglichen. Das Unternehmer-Duo überzeugte sich von der Authentizität und der Arbeitsweise des Weingutes, sowie von der Wildtierhilfe persönlich vor Ort, um zielgerichtete Spendenförderungen sicherzustellen.

Alle Weine und weitere Informationen finden sie unter www.wineforwildlife.de.

Ausgabe 06/2022

Erhältlich ab 14.9.2022: Die Seckinger-Brüder im Portrait // Neuseeland und Australien // Trendgetränk Whisky und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Jeden Tag eine gute Tarte

Kunterbunt und superlecker: unsere vegetarische Spiral-Gemüsequiche. Passend zu den sich einstellenden Herbstgefühlen präsentieren wir ein Wohlfühlrezept aus Mürbeteig, Petersilienwurzel, Möhren, Zucchini und Ei. Sommelier Gerhard Retter empfiehlt dazu einen maischevergorenen Silvaner aus dem fränkischen Hause Horst Sauer. » Zu Rezept und Weintipp

Hoch hinaus

Australien und Neuseeland haben schon lange deutlich mehr zu bieten als pummelige Shiraz und primärfruchtdominierte Sauvignon Blancs. In den Höhenlagen der beiden Länder untersuchte unser Autor Christoph Raffelt die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, deren Kultivierungsgeschichten und Entwicklung.

Die drei Musketiere

Undogmatisch und trotzdem traditionsbewusst, innovativ und geerdet. Jonas, Philipp und Lukas Seckinger gehen in der Pfalz kompromisslos ihren Weg und sind damit zu Repräsentanten einer zukunftsweisenden jungen Bewegung geworden. Das bedeutet: den Weinen Zeit geben, keine Zusätze, nachhaltige Weinbergsarbeit.