Pietro Patton will die Zusammenarbeit im Trentino stärken (Foto: Gianfranco Bernardinatti)
Pietro Patton will die Zusammenarbeit im Trentino stärken (Foto: Gianfranco Bernardinatti)

Patton bleibt Präsident

Der Verwaltungsrat des Konsortiums »Vini del Trentino« hat Pietro Patton im Amt bestätigt. Pietro Patton, Jahrgang 1957, bekleidet zwei Präsidentschaftsämter. 2016 wählten ihn die Mitglieder der Genossenschaftskellerei LaVis – Valle di Cembra an die Spitze, das Konsortium Vini del Trentino leitet er seit 2019. Patton ist Volkswirt und Jurist.

Bei Amtsantritt erklärte Pietro Patton, der Nachhaltigkeit ebenso wie der Promotion weiterhin besondere Aufmerksam zu widmen. Er sehe die Notwendigkeit, neue Formen der Zusammenarbeit mit den verschiedenen öffentlichen und privaten Personen der Weinwelt in der Provinz Trento zu finden. Hintergrund könnte der andauernde Zwist mit den Freien Weinbauern des Trentino sein, die die Konsortiumspolitik nicht unterstützen.

Auch der Verwaltungsrat wurde bestimmt. Er besteht aus Alfredo Albertini (WG Trento sca), Francesco Giovannini (Nosio spa), Damiano Dallago (WG Aldeno sca), Lorenzo Libera (WG Avio sca/ Cavit), Marcello Lunelli (Ferrari F.lli Lunelli spa), Paolo Malfer (Del Revì Azienda Vinicola), Goffredo Pasolli (Vinicola Valdadige), Andrea Pergher (WG Roverè della Luna sca), Luigi Roncador (Cantina Rotaliana di Mezzolombardo sca), Luca Rigotti (Mezzacorona sca), Silvio Rosina (WG Isera sca) und Lino Trainotti (WG Ala sca). 

Zum neuen Aufsichtsrat gewählt wurden Cristina Stefani, Präsidentin Tullio Parisi (WG Vivallis sca), Lorenzo Simoni (Cantine Monfort srl) sowie Lucia Corradini und Michele Girardi als Ersatzmitglieder des Aufsichtsrats. VC

Schlagworte