Uwe Ziegler und die Bottwartaler Winzer gehen getrennte Wege.
Uwe Ziegler und die Bottwartaler Winzer gehen getrennte Wege.

Ziegler verlässt Bottwartal

Die Bottwartaler Winzer suchen einen neuen Geschäftsführer. Uwe Ziegler hat die Württemberger Genossenschaft verlassen, wie bei der diesjährigen Herbstversammlung verkündet wurde. Sein Ausscheiden erfolge aus persönlichen Gründen, heißt es. Im Mai 2020 hatte Ziegler bei den Bottwartaler Winzern angeheuert, seit 15. September ist er nicht mehr im Amt.

Der Vorstandsvorsitzende Immanuel Gröninger bedankte sich im Rahmen der Veranstaltung bei Ziegler für die geleistete Arbeit in den letzten beiden »coronabedingt sehr anspruchsvollen Jahren« und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Es sei trotz der Herausforderungen gelungen, die Bottwartaler Winzer unter den Top 10 Winzergenossenschaften Deutschlands zu etablieren und das Produktportfolio weiter auszubauen. Diesen eingeschlagenen Weg gelte es nun konsequent weiter zu verfolgen.

Ziegler wünscht den Bottwartaler Winzern eine weiterhin positive Entwicklung und den Mut für Veränderungen. »Es wird ein kontinuierlicher Prozess sein, die Strukturen in der Weinwirtschaft den Anforderungen eines sich ändernden Marktes und Konsumverhaltens anzupassen und gleichzeitig auch im Sinne der Genossenschaftsmitglieder eine ausreichende Wertschöpfung zu erzielen.« 

Eine Nachfolge wird bereits gesucht. Bis zur Neubesetzung der Stelle wird der Vorstandsvorsitzende Gröninger in Personalunion die Aufgaben des Geschäftsführers übernehmen. RED

Ausgabe 23/2022

Themen der Ausgabe

Ernte 2022

Dass Dürrejahr drückt mancherorts die Erntemengen, andernorts herrscht Zufriedenheit. Und es hätte ja irgendwie alles schlimmer kommen können. Ein weltweiter Überblick.

Interview: Dr. Andreas Brokemper

Der Geschäftsführer von Henkell Freixenet über schwierige Situationen und bisherige Erfolge.

Meininger Verlag auf der ProWein

Viele spannende Veranstaltungen und Themen erwarten die Besucher 2023 am Meininger-Stand.