v.l.n.r.: Günter Höhn (Vorstandsvorsitzender), Wendelin Grass (Geschäftsführender Vorstand), Gerald Wüst (Nachfolger) und Thomas Hemmelmann (Aufsichtsratsvorsitzender)
v.l.n.r.: Günter Höhn (Vorstandsvorsitzender), Wendelin Grass (Geschäftsführender Vorstand), Gerald Wüst (Nachfolger) und Thomas Hemmelmann (Aufsichtsratsvorsitzender)

Wendelin Grass verlässt Divino

Die fränkische Winzergenossenschaft Divino Nordheim-Thüngersheim eG hat Gerald Wüst zum Nachfolger des geschäftsführenden Vorstands Wendelin Grass ernannt. Grass verabschiedet sich nach 30 Jahren in der Weinbranche und 10 Jahren als Geschäftsführer der fränkischen Genossenschaft in den Ruhestand, teilt Divino mit. 

Wüst tritt die Nachfolge zum 1. April an. Davor war er knapp 10 Jahre als Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung für die Weinkellerei ZGM (Zimmermann-Graeff & Müller) in Zell an der Mosel tätig. Gerald Wüst ist in Unterfranken geboren, hat in Bamberg ein BWL-Studium absolviert und kehrt nun nach Franken zurück. sw
 

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.