Von Georgien an den Rhein

Seit dem 1. Dezember ist Thomas Schöttler als Markenbotschafter für die Sektkellerei Ohlig aus Rüdesheim am Rhein tätig. Zuvor war Schöttler knapp zwei Jahre als Vertriebler für das georgische Weingut Askaneli unterwegs. Dort hatte er die Einführung der Weine auf dem deutschen Markt in Angriff genommen und erste Kontakte nach Deutschland geknüpft. Nach erfolgreichem Start und viel Interesse bei einschlägigen Kunden aus Wein- und Getränkehandel, hätten sich Ende vergangenen Jahres die Wege getrennt, wie Schöttler gegenüber WEINWIRTSCHAFT erklärte Die Weine von Askaneli werden in Zukunft von dem in Hamburg ansässigen CS Weinkontor und deren Geschäftsführer Konstantin Körner und Alexander Schmidt betreut.

Im Schwerpunkt von Schöttlers neuen Aufgaben liegt der weitere Vertriebsaufbau der verschiedenen Sekt-Linien, die unter der Marke Ohlig laufen. Erste Kontakte zum Handel habe Schöttler bereits geknüpft. Das Interesse im Kreis der Kundschaft sei groß, berichtet Schöttler. hp
 

Ausgabe 25+26/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 25/2021

Themen der Ausgabe

Chianti Classico

Der toskanische Klassiker verliert Anteile in Deutschland. Neue Impulse sollen die Fan-Gemeinde vergrößern

Österreich

Die Altwein-Bestände in Österreich sind so gering wie nie. Der Erfolg der Weine in Deutschland trägt dazu bei

Franken

Fränkische Weine haben es außerhalb ihrer Heimat nicht ganz so leicht. Einer der Gründe ist der Bocksbeutel