Marco Gobbi verlässt die GIV
Marco Gobbi verlässt die GIV

Marco Gobbi verlässt GIV

Marco Gobbi, der langjährige Verkaufsdirektor der Gruppo Italiano Vini (GIV), wechselt zum neuen Verbund Botter-Mondodelvino. Die Kapitalanlagegesellschaft Clessidra Private Equity Sgr hatte die Mehrheitsanteile der beiden Unternehmen im Frühling 2021 für den Investmentfonds Clessidra Capital Partners 3 erstanden. 

Nun wird die Führungsriege des vereinigten Weinkolosses aufgebaut. Die Geschäftsführung war von Beginn an Massimo Romani, dem ehemaligen Geschäftsführer von Botter, anvertraut worden. Marco Gobbi ist der erste prominente Neuzugang und wird Verkaufsdirektor der Gruppe. Der Jurist hat die Aufgabe, die Bereiche Vertrieb, Marketing und Trade Marketing von Botter und den verschiedenen Unternehmenszweigen der Mondodelvino-Gruppe auf Holdingebene zu koordinieren. 

»Die Kompetenzen, die Marco Gobbi in das Unternehmen einbringt, werden einen sehr wichtigen Beitrag zum Integrationsprozess zwischen den Unternehmen der Gruppe leisten. Der Prozess des Aufbaus einer neuen Geschäftsrealität durch die Nutzung der Synergien der Gruppe tritt nun in die operative Phase ein«, kommentierte Geschäftsführer Massimo Romani den Eintritt Gobbis. 

Die Kündigung von Marco Gobbi kam für die Gruppo Italiano Vini vollkommen überraschend und sehr kurzfristig, wie Kommunikationschefin Tiziana Mori auf Anfrage der WEINWIRTSCHAFT informiert. Die Aufgaben von Marco Gobbi übernimmt Generaldirektorin Roberta Corrà bis eine neue personelle Lösung gefunden wird. vc
 

Schlagworte

Ausgabe 20/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 20/2021

Themen der Ausgabe

Frankreich Extra

Auftakt
KrisenFest: Frankreichs Weinbranche steht nicht still

Mâconnais 
Burgunds Süden punktet vor allem mit Chardonnay

Schwefelfreie Weine
Früher als Spinnerei abgetan, heute wachsender Trend

Internationale Markenweine

Marken schaffen Vertrauen. Besonders in Krisenzeiten

Sizilien

In Bewegung: Die Vulkan-Insel bleibt ein heißes Pflaster