Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft stellt sich neu auf. (Foto: Schlumberger)
Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft stellt sich neu auf. (Foto: Schlumberger)

CFO-Wechsel bei der Schlumberger Vertriebsgesellschaft

Nach 17 Jahren Tätigkeit als Finanzchef der Schlumberger GmbH & Co KG hat sich Karl-Heinz Kühn (62) dazu entschieden, zum 1. Oktober 2021 in den Vorruhestand zu gehen. Sein Nachfolger wird Stephan Wiezoreck.

„Ich danke Karl-Heinz Kühn für die sehr erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Ohne ihn wären wir mit unserer kleinen Gruppe in Meckenheim nicht so erfolgreich geworden, wie wir es heute sind“, sagt Dr. Arno Lippert, CEO der Marussia Beverage Holding AG in Zürich und im Namen der Gesellschafter der Schlumberger GmbH & Co. KG in Meckenheim. Am 1. Juli 2021 tritt Stephan Wiezoreck (52), der zuvor lange Zeit im Bereich Consulting tätig war, die Nachfolge von Karl-Heinz Kühn als CFO bei Schlumberger an. „Ich freue mich sehr“, so Dr. Arno Lippert, „dass wir mit Stephan Wiezoreck jemanden gefunden haben, der nicht nur die kaufmännische Leitung übernimmt, sondern uns auch darin unterstützen wird, unsere Logistik, vor allem mit dem in Eigenregie betriebenen Warenlager, weiterzuentwickeln.“ //lhw

Schlagworte

GZ 24/21

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 24/2021 (Foto: stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Standpunkt: Impfen, ein Akt der Solidarität

Gründe für die nicht ausreichende Impfquote hierzulande gibt es viele. Zum einen erkennen manche Menschen aufgrund von Desinformationen keine richtigen Fakten mehr. Unter anderem aber auch, weil manche von ihnen ein "faires Freiheitsverständnis" haben, dass aber nichts anderes ist als purer Egoismus. Mit fatalen Folgen. Es geht ein Riss durch die Gesellschaft. Die Spaltung entsteht aber nicht durch
Impflicht. Sondern durch die Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte. 

Aktuelles Interview: Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage

Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage Deutschland, über die Expansion des Mutterkonzerns nach Deutschland, das Markenportfolio und Strategien für den hiesigen Markt.

Marktreport: Sortengewinner Bier

Die Sortenkonjunkturen sind geprägt von milden Bieren und Spezialitäten. Pils, Weißbier sowie Export verlieren weiter Anteile. Vor allem die alkoholfreien Varianten pushen vor allem die rückläufige Pils-Kategorie.