Dr. Maximilian Iselborn übernimmt bei Belvini
Dr. Maximilian Iselborn übernimmt bei Belvini

Belvini nun zu 100 Prozent in Henkell-Hand

Henkell Freixenet hat die verbliebenen 20 Prozent des Online-Weinhändlers Belvini.de von Rüdiger Kühnle übernommen. Das meldet das Unternehmen. In dem Zuge wechselt Dr. Maximilian Iselborn, bislang Head of Supply Chain bei Henkell Freixenet, in die Geschäftsführung von Belvini.de.

Iselborn übernimmt in der Geschäftsführung der Belvini GmbH die Aufgaben von Kühnle, der das Unternehmen planmäßig verlässt. Er soll die Bereiche Sales B2C, Online Marketing, Einkauf Wein, Produktmanagement Digital und Business Intelligence verantworten und die Belvini GmbH zusammen mit Volker Gabel führen. Letzterer ist ebenfalls ehemaliger Henkell-Freixenet-Mitarbeiter und ist seit Juli 2020 in der Geschäftsführung von Belvini.de für die Bereiche Controlling, Finanzen, IT, Logistik und Personal zuständig.

Iselborn ist promovierter Agrarökonom, Betriebswirt und gelernter Winzer und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Weinbranche. Ab 2018 übernahm er verschiedene Management-Funktionen bei Henkell Freixenet im In- und Ausland. Zuvor war Iselborn als politischer Berater, Manager und Projektleiter tätig.

»Belvini.de hat sich in den letzten Jahren dynamisch zu einem der führenden deutschen E-Commerce Weinhändler entwickelt. Wir freuen uns, diese Entwicklung unter der Führung von Dr. Maximilian Iselborn und Volker Gabel erfolgreich fortzuführen«, so Dr. Andreas Brokemper, CEO Henkell Freixenet. red

Ausgabe 20/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 20/2021

Themen der Ausgabe

Frankreich Extra

Auftakt
KrisenFest: Frankreichs Weinbranche steht nicht still

Mâconnais 
Burgunds Süden punktet vor allem mit Chardonnay

Schwefelfreie Weine
Früher als Spinnerei abgetan, heute wachsender Trend

Internationale Markenweine

Marken schaffen Vertrauen. Besonders in Krisenzeiten

Sizilien

In Bewegung: Die Vulkan-Insel bleibt ein heißes Pflaster