Die Sektkellerei setzt auf den britischen Markt
 

Henkell-Tochter nun auch außerhalb von Gastro und Fachhandel zu finden
 

Auch Prosecco und Stillweine sind für den Rekord von 100 Mill. Flaschen verantwortlich
 

Die Cava-Marke verkaufte nach Angaben des Unternehmens 2021 rund um den Globus erstmals mehr als 100 Millionen Flaschen. Bis zum Ende des Jahres erwartet Freixenet sogar einen Anstieg auf 105 Millionen Flaschen, heißt es.

Immer mehr Rapperinnen und Rapper gründen eigene (Eistee-)Marken oder dienen als beliebte Testimonials. Dabei sind Authentizität und ein Draht zur Community für den Erfolg der Produkte unerlässlich. Dem Trend auf der Spur.

Wein und Bier sind künftig getrennt
 

Die Teilung der Oetker-Gruppe ist seit Anfang November abgeschlossen (Closing). Die Eintragung beim zuständigen Handelsregister in Bielefeld sei beantragt worden, meldet der Konzern. Gesellschafter der neuen Geschwister Oetker Beteiligungen KG seien die Kinder aus der dritten Ehe von Rudolf August Oetker, Alfred, Ferdinand und Julia Oetker.

Henkell Freixenet ergänzt sein Spirituosen-Portfolio in Deutschland und übernimmt ab 1. Januar 2022 den Deutschland-Vertrieb der internationalen Rum-Marke Ron Barceló.

Rüdiger Kühnle geht, Dr. Maximilian Iselborn wechselt in die Geschäftsführung.

Henkell baut Präsenz im Baltikum aus

Nachdem Henkell Freixenet 2018 die Mehrheit des litauischen Distributionsspezialisten Filipopolis erworben hatte, übernimmt das Unternehmen nun auch die verbliebenen Anteile.

Die Eigentümer der Dr. August Oetker KG haben entschieden, die Oetker-Gruppe in zwei unabhängig voneinander tätige Gruppen aufzuteilen. Dabei wird auch die Getränkesparte mit der Radeberger Gruppe KG und der Flaschenpost SE sowie Henkell Freixenet voneinander getrennt.