Die meisten Top-Betriebe stammen aus Frankreich (Grafik: Liv-ex.com)
Die meisten Top-Betriebe stammen aus Frankreich (Grafik: Liv-ex.com)

Zweites deutsches Weingut in Liv-ex Power 100

Der Fine-Wine-Marktplatz Liv-ex mit Sitz in London hat in seinem Top-100-Ranking die wichtigsten Premium-Wein-Marken 2021 vorgestellt. Drei Viertel der im Ranking enthaltenen Weingüter bzw. Marken stammen aus Frankreich, die meisten davon aus Burgund und Bordeaux. Dieses Jahr hat es jedoch auch ein zweites deutsches Weingut in die Liste geschafft.

2020 kam Egon Müller (2021 auf Rang 84) in den erlesenen Zirkel. Dieses Jahr zieht mit dem Weingut Keller (Rang 88) ein zweites nach, wie Liv-ex auf Anfrage von WEINWIRTSCHAFT mitteilt. Auf das Treppchen an der Spitze haben es Leroy, Lafite Rothschild und Armand Rousseau geschafft.

Die Bewertung geht auf vier Parameter zurück: Bei der Preis-Performance werden die Marktpreise vom 1. Oktober des Vorjahres mit denen des 30. Septembers des laufenden Jahres verglichen. Hinzu kommt die Liv-ex Handels-Performance, die auf der Marktbedeutung gemessen an Volumen und Wert fußt. Die weiteren Parameter sind die Anzahl der gehandelten Weine und Jahrgänge sowie der Durchschnittspreis.

Deutliche Änderungen gab es zwischen den Regionen. Der Anteil der Bordeaux-Güter ist weiter zurückgegangen auf 30 Betriebe. 2016 waren es noch 57. Burgund hat Bordeaux dieses Jahr überholt und stellt mit 33 Domänen erstmals die meisten Weingüter in der Powerlist. sw

Weitere Informationen gibt es unter https://www.liv-ex.com/2021/11/2021-liv-ex-power-100-rebalancing-act/ 

Informationen zur Methodik gibt es hier: https://www.liv-ex.com/power-100-2021/#Methodology

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.