Weck, Worscht und Woi (Logo: FSV Mainz 05 / Zu Verfügung gestellt durch Winade Getränke GmbH)
Weck, Worscht und Woi (Logo: FSV Mainz 05 / Zu Verfügung gestellt durch Winade Getränke GmbH)

Winade wird Partner von Mainz 05

Der Getränkehersteller Winade, spezialisiert auf alkoholfreie, biozertifizierte und vegan gelabelte Weinersatzgetränke, wird neuer »Wertepartner« beim FSV Mainz 05, wie das Unternehmen meldet.

Der Bundesligist aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt möchte seine Leitbilder nach eigenen Angaben auch in Sponsoringpartnerschaften verankern und unterteilt diese sogenannten Wertepartnerschaften in die Kategorien »Klimaverteidiger-Partner«, »Nachwuchs-Partner«, »Garde-Partner« und »Weck, Worscht & Woi-Partner«. In der letztgenannten Kategorie finden sich neben Winade unter anderem auch renommierte Weingüter wie Karthäuserhof und St. Antony.

»Als bodenständige, regional verwurzelte Wein- und Genusshauptstadt dient die Plattform der 05er-Genusswelten hierbei als Aushängeschild dieser Ebene der Wertepartnerschaften als Teil der Sponsoringstrategie«, heißt es dazu auf der Webseite des Vereins. Das Pfälzer Start-up meldet, dass künftig Winade-Produkte in den Logen sowie der »MEWA-Lounge« des Stadions ausgeschenkt werden.

»Wir sind sehr stolz, neuer Partner des ersten klimaneutralen Bundesligisten zu sein. Mit Mainz als Wein- und Genusshauptstadt in Rheinhessen stehen Geselligkeit, Genuss und Gastfreundlichkeit im Vordergrund – diese Werte vereinen sich bestens mit denen unseres Unternehmens«, sagt Christian Gruber, geschäftsführender Gesellschafter der Winade Getränke GmbH.

Winade hatte bereits im Frühjahr seine Wachstumsambitionen untermauert und unter anderem Dennis Rocholz als neuen Vertriebschef eingestellt (WEINWIRTSCHAFT berichtete).VM

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.