Saffer stellt Neuheiten aus Italien, aber auch aus Österreich und Deutschland vor
Saffer stellt Neuheiten aus Italien, aber auch aus Österreich und Deutschland vor

Viel Neues von Saffer für 2022/23

Der Italien-Spezialist Saffer in München erweitert sein Weinangebot aus dem Belpaese, führt mit der Sortimentsliste 2022/23 aber auch Neuigkeiten aus Deutschland und Österreich ein.

Unter Saffers LEH-Exklusivmarken bekommt die Linie »Edizione Viticoltore« zusätzlich den Sauvignon Blanc Emilia IGT, die Range »Cacciata« wird um Chianti DOCG und Chianti Classico DOCG bereichert. 

Die Marke »Contessa Marina Edizione« wird um sizilianische Weine verstärkt: Grillo Sicilia DOC Contessa Marina und Pinot Grigio Terre Siciliane IGT Contessa Marina. Die Line Heideboden für österreichische Weine hat jetzt auch einen weißen Qualitätswein (QUW) Burgenland.

Fachhandel und Gastronomie können ebenfalls etliche Neuzugänge entdecken: Eine neue Linie namens »Arco dei Giovi« kommt von der Casa Vinicola Sartori aus Venetien und ist mit Lugana und Valpolicella Superiore bestückt. Die Piemonteser Kellerei Casali del Barone liefert einen neuen Barolo DOCG.  Mit Primitivo ist Saffer bestens ausgerüstet, deshalb wird nun ein Nero di Troia Appassito Puglia IGP von der Kellerei Diomede ins Rennen geschickt. Die sizilianische Kooperative Colomba Bianca hat die trendige Ätna-Rebsorte Nerello Mascalese in ihr Angebot integriert und Saffer stellt sie mit dem »Lavi« Sicilia DOC vor.

Das Burgenland liefert die Erweiterung für das Österreich-Segment. Vom Weingut Strehn wurden Blaufränkisch QUW  und Blaufränkisch Rosé QUW aufgenommen, für das Weingut Iro sind Merlot Ried Gabarinza QUW, Zweigelt Ried Ungerberg QUW und St. Laurent Ried Herrschaftswald neu am Start.

Im Bereich der deutschen Weine feiert das Exklusivmarkenkonzept »Schräglage« Premiere. Es handelt sich um Weine aus der Pfalz und aus Rheinhessen. »Saffer’s Schräglagen-Weine sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Couleur, Mentalität und mit unterschiedlichen Weinvorlieben für die Weine aus der Pfalz und Rheinhessen begeistern. Quasi Weine für alle Lebenslagen«, teilen die Münchner mit. Angeboten werden ab sofort ein Grauburgunder trocken QbA, ein Riesling trocken QbA und ein Pinot Noir trocken QbA.

Auch den Termin für die Hausmesse kann man sich schon vormerken: Am 12. November 2022 reisen rund 50 Winzer und Vertreter von Weingütern aus Italien, Österreich, Deutschland und Spanien an, um eine Auswahl ihrer Weine zu präsentieren. VC
 

ProWein News

Ausgabe 24/2022

Themen der Ausgabe

Trentino

Trotz Alpen-Panorama schlägt die Marke die Herkunft

Rhône

Starke Konkurrenz, klare Ziele
 

Interview

Patrick Donath von ALDI SÜD über das Discount-Geschäft