Neu bei Segnitz: Das Bordeaux-Blend »Terre« von San Leonardo
Neu bei Segnitz: Das Bordeaux-Blend »Terre« von San Leonardo

Segnitz angelt sich Villa Huesgen und San Leonardo

Segnitz nimmt Weine von San Leonardo aus dem Trentino und Villa Huesgen von der Mosel in sein Portfolio auf. Das Unternehmen setzt mit der Aufnahme beider Premium-Weingüter den Expansionskurs der Schlumberger-Segnitz-Gruppe in diesem Jahr fort.

San Leonardo produziert seine Weine nach Bordeaux-Vorbild und greift überwiegend auf die entsprechenden Rebsorten zurück. Segnitz nimmt sieben Weine in sein Programm auf. Neben vier Weinen aus Bordeaux-Rebsorten auch einen Lagrein-Rosé sowie jeweils einen Riesling und Sauvignon Blanc. »San Leonardo ist eines der besten Weingüter Italiens, und es ist uns eine große Freude und Ehre, die Weine von Anselmo Guerrieri Gonzaga nun auf dem deutschen Markt zu vertreten«, freut sich Rudolf Knickenberg, CEO und Geschäftsführer der Schlumberger-Segnitz-Gruppe.

Vom traditionsreichen Mosel-Weingut Villa Huesgen nimmt Segnitz neun Weine ins Sortiment auf, davon fünf Riesling-Stillweine und zwei Riesling-Schaumweine. Villa Huesgen sitzt in Traben-Trarbach. SW

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.