US-Importe nach Wert in diesem Jahrtausend (Grafik:USDA)
US-Importe nach Wert in diesem Jahrtausend (Grafik:USDA)

Rekord bei US-Weinimporten

Wie der Economic Reasearch Service des U.S. Department of Agriculture mitteilt, haben die USA im vergangenen Jahr Weine im Wert von etwa 7,5 Mrd. US-Dollar (ca. 7 Mrd. €) importiert. Das ist mehr als dreimal so viel wie noch im Jahr 2000 (damals etwa 2,3 Mrd. $). Nachdem die Importe 2020 aufgrund der damaligen Strafzölle gegen europäische Erzeugerländer im Vergleich zu 2019 leicht gesunken waren, wurde 2021 ein neuer Höchstwert erreicht.

Das importierte Volumen hat sich von etwa 4,81 Mill. Hektolitern zu Beginn des Jahrtausends auf über 17 Mill. Hektoliter in 2021 gesteigert. 75 Prozent des Importwerts kamen aus EU-Ländern, alleine je etwa 2,5 Mrd. Dollar aus Italien und Frankreich. Am Importvolumen hatten EU-Herkünfte nur rund 50 Prozent Anteil.

Die USA waren 2021 nach den Niederlanden der zweitwichtigste Exportmarkt für Wein und Most aus Deutschland, laut Statista wurden von hier Weine im Wert von 85,8 Mill. Euro in die USA verschifft. VM
 

Ausgabe 13/2022

WEINWIRTSCHAFT 13/2022

Themen der Ausgabe

Alkoholfrei

Das Segment wächst rasant und bietet dank Lohnunternehmern auch kleinen Erzeugern eine Chance

Prosecco

Das Konsortium wettet auf anhaltenden Erfolg und sichert sich zugleich ab

Portugal

Abseits von Portwein und »hinter den Bergen«. Der kleine Nachbar von Spanien hat einiges zu bieten