Hawesko konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2022 leicht steigern
Hawesko konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2022 leicht steigern

Plus und Minus bei Hawesko

Der Hawesko-Konzern hat seine Zahlen für das dritte Quartal des Jahres offengelegt. Demzufolge hat die Unternehmensgruppe 148,2 Mill. Euro umgesetzt, über den Neunmonatszeitraum waren es 460,3 Mill. Euro. Das bedeutet zwar ein leichtes Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Neunmonats-Zahlen liegen  jedoch um 2,1 Prozent hinter denen des Vorjahres. Auch das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (Ebit) liegt im dritten Quartal 2022 mit 5,4 Mill. Euro deutlich unter dem Vorjahresergebnis von 7,1 Mill. Euro. »Deutliche, inflationsbedingte Preissteigerungen in der gesamten Wertschöpfungskette sowie eine nachpandemisch normalisierte Werbeeffizienz belasten das Ergebnis auch im dritten Quartal«, erklärt der Konzern. 

Das B2B-Segment erzielte im dritten Quartal 2022 einen Umsatz von 47,8 Mill. Euro (+8 Prozent, 44,3 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum). Das Umsatzwachstum führt der Konzern auf die Konsolidierung der kürzlich erworbenen tschechischen Global Wines & Spirits zurück

Im Endverbrauchergeschäft hat sich der Umsatz mit 100,4 Mill. Euro (3. Quartal 2021 101,1 Mill. Euro) stabilisiert, obwohl das erste Halbjahr des Jahres um mehr als 10 Prozent hinter dem Vorjahr zurücklag. Damit trägt das Endverbrauchergeschäft rund zwei Drittel zum Konzernumsatz bei. Grund für das besonders starke erste Halbjahr 2021 war das Konsumverhalten während der Pandemie. 

Für das Gesamtjahr 2022 rechnet die Hawesko-Gruppe mit einem geringen Umsatzrückgang zwischen minus einem bis minus sechs Prozent im Vergleich zum Corona-Jahr 2021. Die Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft ist inzwischen vollzogen. RED 

Ausgabe 23/2022

Themen der Ausgabe

Ernte 2022

Dass Dürrejahr drückt mancherorts die Erntemengen, andernorts herrscht Zufriedenheit. Und es hätte ja irgendwie alles schlimmer kommen können. Ein weltweiter Überblick.

Interview: Dr. Andreas Brokemper

Der Geschäftsführer von Henkell Freixenet über schwierige Situationen und bisherige Erfolge.

Meininger Verlag auf der ProWein

Viele spannende Veranstaltungen und Themen erwarten die Besucher 2023 am Meininger-Stand.