Leinen los

Die erste Ausgabe der WEINWIRTSCHAFT im Jahr 2022 ist Zeichen einer Zäsur, nachdem Dr. Pilz nach 25 Jahren als Kapitän die Brücke verlassen hat. Dennoch werden Sie von dieser Zäsur zunächst wenig merken, denn unser langjähriger Chefredakteur hielt das Schiff ja stets auf gutem Kurs. Im Laufe des Jahres werden Sie aber wahrscheinlich merken, dass wir auf der Reiseroute auch ein paar neue Häfen ansteuern und dass dem Schiff hier und da ein neuer Anstrich verliehen werden wird.

Ein Grundprinzip wird aber gleich bleiben. Das Kernthema der WEINWIRTSCHAFT wird der Verkauf von Wein bleiben. Welche Weine verkaufen sich, und warum? Wo und wie wird Wein verkauft? Welche Trends überleben sich, welche entstehen? Mit welchen Akzenten arbeiten Herkünfte daran, Profil und Aufmerksamkeit zu gewinnen? Welche besonderen Angebote kreiert ein Erzeuger oder Distributeur für den Handel? Was erwartet der Kunde vom Weinhandel? Was wird für Wein auf welchem Markt gezahlt? Welche Chancen und Risiken bieten die verschiedenen Vertriebsschienen des Weinmarkts? Wie ist es um das Qualitätsniveau im Handel bestellt? Wie wirkt sich Digitalisierung auf den Weinhandel aus? Diese und weitere Fragen rund um den Weinverkauf wollen wir auch künftig beantworten.

Eine wesentliche Frage, die zu einem neuen Kurs auf dem Weg der WEINWIRTSCHAFT führen kann, ist folgende: Warum wird im Marketing so viel über die Generationen Y und Z geredet, aber nicht über die deutlich kaufkräftigere Generation X und die Babyboomer? Für uns ist die Antwort klar: Der Wandel der Gesellschaft kommt von der Jugend, und die älteren Generationen sind flexibel genug, Verhaltensweisen zu übernehmen. So gibt es viele Großeltern, die über Messenger-Dienste mit ihren Enkeln kommunizieren können. Wir werden auch künftig die Entscheider aus der Generation X und der Babyboomer zu Wort kommen lassen, doch wir wollen stärker da sein, wo der Wandel entsteht. 

Alexandra Wrann, Clemens Gerke, Chefredaktion WEINWIRTSCHAFT
Alexandra Wrann, Clemens Gerke, Chefredaktion WEINWIRTSCHAFT

Nicht immer ist das, was den Wandel ausmacht, von Erfolg gekrönt, manche Geschäftsidee vielleicht nicht langfristig ein Knüller. Doch wir sind der festen Überzeugung, dass es für Sie als Leser wichtig ist, über die kreativen Ideen der Gründer informiert zu werden. Inspiration tut jedem Unternehmer gut, besonders in einer von vielen Traditionen geprägten Branche wie dem Weinhandel.

In den Generationen Y und Z ist es ganz normal, dass Frauen in der Weinbranche tätig sind. So normal soll es auch in der WEINWIRTSCHAFT werden – ohne Quote, aber vor allem ohne Vorurteile und mit Neugier für andere Perspektiven.

Die Veränderungen der Gesellschaft und des Handels sind eng mit der Digitalisierung verbunden. Sie dürfen uns glauben, dass wir den stationären Handel weiterhin schätzen, aber der Händler der Zukunft ist ein begabtes Multi-Talent und auf vielen Kanälen aktiv. Die Digitalisierung der Weinbranche und auch der WEINWIRTSCHAFT selbst werden in den nächsten Jahren Themen, die Sie und uns permanent begleiten. 

Fast immer sind es starke Persönlichkeiten, die ein Unternehmen, ein Projekt prägen und zum Erfolg und der Weiterentwicklung beitragen. Diese Köpfe wollen wir in Zukunft noch näher kennenlernen und ihre ganz individuellen Einschätzungen zur wandelhaften Handelswelt und ihre Ideen für die Zukunft erfahren. Dafür werden wir in einer Interviewserie die bekanntesten, innovativsten, spannendsten Personen der Branche in den Fokus rücken. Wir starten in unserer nächsten Ausgabe 2/2022 mit einem Besuch bei Klaus Schneider, Präsident des Deutschen Weinbauverbands (DWV).

Auf diese Reise wollen wir Sie mitnehmen. Wir freuen uns, dass Sie als Passagiere an Bord kommen, um mit uns die Weinbranche zu erkunden. Doch wir wollen Ihnen keine Pauschalreise offerieren. Stattdessen freuen wir uns auf Ihre Meinungen. Inspirieren auch Sie uns und schreiben Sie uns, welche Reiseziele der Weinwelt von der MS WEINWIRTSCHAFT künftig angesteuert werden sollten. Auf zu neuen Ufern!

Ausgabe 9/2022

WEINWIRTSCHAFT 09/2022

Themen der Ausgabe

ProWein

Messeführer, Produktneuheiten, Ausgeh-Tipps und mehr. Alles Wichtige zur ProWein 2022.

Ahr

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe war WEINWIRTSCHAFT wieder im Ahrtal unterwegs. Die örtlichen Weinerzeuger sehen noch viele Probleme, mit denen sie konfrontiert sind, aber auch die »Chancen für Visionen«. 

Württemberg

Die Heimat von Trollinger und Lemberger schaut optimistisch in die Zukunft - und entdeckt die Weißweine für sich.