Zum Lesestart in Italien können täglich aktualisierte Traubenpreise abgerufen werden (Foto: Sandro Cosentino)
Zum Lesestart in Italien können täglich aktualisierte Traubenpreise abgerufen werden (Foto: Sandro Cosentino)

Italiens Traubenpreise täglich online

Die Unione Italiano Vini (UIV) hat in Zusammenarbeit mit dem Verband der Weinkommmissinäre (MEd.&A.) einen Online-Dienst zur Preisentwicklung der Trauben eingerichtet. Pünklich zur Erntesaison liefert das »Osservatorio« tägliche Durchschnittsnotierungen von 15 Traubensorten, Trebbiano-Most aus Abruzzen sowie den drei spanischen Sorten Airen, Tempranillo und Bobal.

Der Service ist im ersten Jahr gratis und kann über die Seite https://www.osservatoriodelvino.it/uve/medea abgerufen werden. Die bedeutendeste Datensammlung steckt jedoch im »Osservatorio del Vino«, der abonniert werden muss. Er enthält die wöchentliche Notierungen für mehr als 450 Wein- und Mostsorten von 2010 bis heute. VC

Schlagworte

Ausgabe 18/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 18/2021

Themen der Ausgabe

Top-Trends Italien

Nachgefragt: Was sind die wichtigsten Wein-Trends aus Italien im deutschen Fachhandel?

Große Gewächse Teil I

Im ersten Teil präsentieren wir die besten Rieslinge, die bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden verkostet wurden

Verpackung

Alle reden von Nachhaltigkeit. Die Verpackungsbranche hat sich deshalb viele kreative Lösungen einfallen lassen