Louisa Maria Schmidt (Foto: Edeka)
Louisa Maria Schmidt (Foto: Edeka)

Edeka auf die Ohren

Edeka geht neue Wege im Influencer-Marketing. Wie das Unternehmen meldet, startet am 22. September 2022 ein eigener Weinpodcast namens »Cheers!«. Hierfür sollen die neue Edeka-Weinexpertin und Influencerin Louisa-Maria Schmidt (@bringflavorhome) und Moderator Jonas Frank wöchentlich in einem Talkformat Weinthemen unterhaltsam aufbereiten.

Jeden Donnerstag soll eine neue Podcast-Folge erscheinen. Neben dem Moderator und der Expertin sollen auch verschiedene Gäste das Format ergänzen. Dabei möchte man sich den Weinthemen unverkrampft und unkompliziert nähern. »Barrieren durch viel Schwenken des Weinglases, Schnüffeln oder hochgestochenes philosophisches Gerede aufzubauen ist erstens nichtmehr zeitgemäß und zweitens überhaupt nicht mein Ding. Ich möchte begeistern, nicht einschüchtern«, wird Louisa-Maria Schmidt, die einen Bachelorabschluss in Internationaler Weinwirtschaft hat, in der Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Mit dem Format möchte Edeka weitere Konsumenten für das Thema Wein begeistern – und sicher auch jene Weinfans zu Edeka locken, die dort bislang noch nicht eingekauft haben. So soll in jeder Folge ein Wein aus dem Edeka-Sortiment thematisch eingebaut werden, um eine »Brücke zum stationären Angebot« zu schlagen.

Der genossenschaftlich organisierte LEH-Riese aus Hamburg ist bereits mit zwei eigenen Kellereien im Weinbereich aktiv, von denen die Rheinberg Kellerei in Bingen vor allem der Abfüllung generischer Rebsortenweine aus In- und Ausland dient, während der Ortenauer Weinkeller selbst als Erzeuger auf den Etiketten vermarktet wird. Auch das Thema Podcast ist nicht neu für Edeka, so werden schon länger die beiden Formate »Iss So« und »Yummi« ausgestrahlt, die sich dem Thema Ernährung widmen. VM

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.